Der Tag

Der Tag Über eine Million Menschen beziehen Grundsicherung

Mehr als eine Million Menschen haben im vergangenen Dezember Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bezogen. Das waren 3,2 Prozent mehr als im Dezember 2016, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Gründe für den leichten Anstieg seien vielfältig, könnten aus den Daten allein aber nicht abgelesen werden, sagte eine Sprecherin des Bundesamtes. Sozialverbände sehen in gestiegenen Mieten einen Grund.

Insbesondere ältere Frauen sind auf die staatlichen Zuschüsse beispielsweise fürs Wohnen, Heizen oder Essen angewiesen. Laut Michael David, sozialpolitischer Experte bei der Diakonie Deutschland, sind Frauen stärker von Altersarmut betroffen, weil sie häufiger alleinerziehend gewesen sind oder in prekären Beschäftigungsverhältnissen gearbeitet haben, um Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Das habe entsprechende Folgen für den Lebensabend. "Wir haben da tatsächlich ein Genderproblem und da muss etwas passieren", sagte David.

Quelle: n-tv.de