Der Tag

Der Tag Vierstöckiges Gebäude in Rio de Janeiro eingestürzt

6388c6efd5234efe1afe1648c9225187.jpg

Drei Menschen konnten aus den Trümmern befreit werden.

(Foto: REUTERS)

In der Millionenmetropole Rio de Janeiro gibt es einige Viertel, in denen der Staat wenig zu sagen hat. Sie werden von Milizen kontrolliert. Die paramilitärischen Gruppen bestehen aus aktiven und ehemaligen Polizisten, Feuerwehrleuten und städtischen Beamten, die in Drogenhandel und Schutzgelderpressung verwickelt sind. In den von ihnen kontrollierten Gebieten entscheiden sie unter anderem über den Bau von neuen Häusern und über den Zugang zu Strom, Gas und fließendem Wasser.

In genau so einem Stadtteil ist nun ein vierstöckiges Gebäude eingestürzt. Drei Menschen wurden nach dem Unglück aus den Trümmern geborgen und ins Krankenhaus gebracht, wie das Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf die brasilianischen Rettungskräfte berichtete. Nach dem Einsturz brach auf dem Gelände ein Feuer aus, das von der Feuerwehr gelöscht wurde. Nach ersten Erkenntnissen war das eingestürzte Gebäude illegal errichtet worden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen