Der Tag

Der Tag Viking Cruises bittet nach Havarie um Entschuldigung

"Die vergangenen Tage sind sowohl dramatisch als auch hektisch für die Gäste und die Mannschaft an Bord der 'Viking Sky' gewesen." Der Vorsitzende von Viking Cruises, Torstein Hagen, ist um Schadensbegrenzung bemüht. Ein Kreuzfahrtschiff seiner Reederei war vor Norwegen in Seenot geraten und hatte eine spektakuläre Rettungsaktion am Wochenende nach sich gezogen. "Ich möchte um Entschuldigung für alles bitten, was unsere Gäste durchleben mussten", so Hagen. Er danke den Rettungskräften und auch den Menschen entlang der Küste, die die Passagiere mit offenen Armen und Fürsorge empfangen hätten. Auch der Crew an Bord gebühre für ihren enormen Einsatz ein Lob.

Gleichzeitig teilte sein Unternehmen mit, eine interne Untersuchung aufgenommen zu haben. Ziel sei es, vollständig zu verstehen, was auf See passiert sei. Auch eine Unfallbehörde Norwegens hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. "Die Gefahr für Passagiere und Schiff war hoch", sagte der für Schiffsunglücke zuständige Vertreter der norwegischen Untersuchungsbehörde, Dag Sverre Liseth.

Quelle: n-tv.de