Der Tag

Der Tag Wien warnt Polizei vor kritischen Medien

In einer internen Mail hat das österreichische Innenministerium die Polizei vor bestimmten kritischen Medien gewarnt - und empfohlen, die Zusammenarbeit mit diesen auf ein Minimum zu beschränken. "Leider wird wie eh und je seitens gewisser Medien (zum Beispiel 'Standard', 'Falter') sowie neuerdings auch seitens des 'Kuriers' eine sehr einseitige und negative Berichterstattung über das BMI beziehungsweise die Polizei betrieben", heißt es in dem Schreiben, aus dem "Der Standard" und der "Kurier" zitieren. "Ansonsten erlaube ich mir vorzuschlagen, die Kommunikation mit diesen Medien auf das nötigste (rechtlich vorgesehene) Maß zu beschränken (...)", heißt es in dem Schreiben weiter.

Das Schreiben stammt von Ressortsprecher Christoph Pölzl. Minister Herbert Kickl von der rechten FPÖ habe nichts mit dem Schreiben zu tun, heißt es.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen