Der Tag

Der Tag Zahl der Hartz-IV-Sanktionen schrumpft wegen Corona deutlich

Wegen der Corona-Pandemie sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Verstöße gegen die Hartz-IV-Regeln geahndet und sanktioniert worden. Das hat die Bundesagentur für Arbeit in ihrer Jahresstatistik mitgeteilt.

  • Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 171.100 Sanktionen - Kürzungen der Leistungen - gegen Hartz-IV-Empfänger ausgesprochen und damit 635.700 weniger als 2019.
  • In 127.000 Fällen handelte es sich um Melde- oder Terminversäumnisse, also kleinere Verfehlungen. Nur 18.400 Sanktionen wurden wegen der Weigerung ausgesprochen, einen Job oder eine Fortbildungsmaßnahme anzunehmen.
  • Damit waren lediglich 0,9 Prozent der Hartz-IV-Empfänger von Sanktionen betroffen, nach 3,1 Prozent im Jahr zuvor.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.