Der Tag

Der Tag Zivil-Polizisten stoppen illegales Autorennen auf A3 - Fahrer auf Drogen

Zwei Autofahrer haben sich ein Rennen auf der Autobahn 3 bei Neustadt im Landkreis Neuwied geliefert. Dabei seien sie teils mit bis zu 250 Stundenkilometern durch eine 130er-Zone in Richtung Köln gerast, teilte die Polizei nun mit.

Die beiden Bleifüße wurden in ihren hochmotorisierten Wagen, ein roter Ferrari und ein schwarzer Maybach, allerdings von zivilen Polizisten entdeckt. Und auch Zeugen waren die Autos aufgefallen. Ein Ende hatte das illegale Rennen allerdings erst bei Siegburg in Nordrhein-Westfalen als die Beamten die Fahrer anhalten und kontrollieren konnten. Dabei hat sich demnach herausgestellt, dass beide Fahrer unter Drogen standen. Ein 44-Jähriger soll Kokain konsumiert haben, und sein Rennpartner stand den Angaben zufolge unter Amphetamin-Einfluss. Die Autos wurden sichergestellt, und beide Männer mussten auch eine Blutprobe abgeben.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.