FAQ

Popups und Banner Werbung muss sein

Auch wenn sich Zuschauer und Leser manchmal gestört fühlen - ohne Werbung geht es nicht.

16_9_450_Werbung.jpg

Denn n-tv, n-tv.de, n-tv text und teleboerse.de erfordern einen großen personellen und technischen Aufwand und sind für das Publikum vollkommen kostenlos, da zu 100% werbefinanziert. Daher sind wir naturgemäß auf Werbeeinnahmen angewiesen und auch froh, dass die Internet-Vermarktung sich so positiv entwickelt hat.

Trotzdem soll die Werbung natürlich nicht nerven - obwohl eine Entwicklung in Richtung TV zu beobachten ist: Werbeformen, denen man sich nicht mehr entziehen soll und kann.

Wenn einzelne Werbeformen zu oft angezeigt werden, kann das daran liegen, dass der Browser so eingestellt wurde, dass er keine Cookies akzeptiert. Dann "denkt" das System, dass der Leser die Werbung noch nicht zu Gesicht bekommen hat und liefert sie immer wieder aus. Auf www.n-tv.de kommen nur harmlose Cookies zum Einsatz, die bedenkenlos akzeptiert werden können.

Inzwischen ermöglichen übrigens alle Browser eine Anpassung der Popups. Der Leser kann also weitgehend einstellen, ob solche Werbefenster angezeigt werden sollen oder nicht.

In den Rubriken Digital und Auto setzten wir die neue Werbeform IntelliTXT ein. Dieses System markierte einzelne Wörter im Text durch eine grüne Einfärbung und eine doppelte Unterstreichung. Wenn Sie mit der Maus über ein markiertes Schlüsselwort fahren, öffnet sich ein kleines Fenster mit einer Werbebotschaft. Wenn Sie der Inhalt nicht interessiert, ziehen Sie Ihre Maus weg und das Fenster schließt sich. IntelliTXT können Sie auch komplett abschalten. Dazu klicken Sie in dem Fenster mit der Werbebotschaft auf das Fragezeichen oben rechts.

Ein Wort zum Thema Werbeblocker

Den Einsatz von Software zum Ausblenden bzw. Unterdrücken von Werbung können und wollen wir nicht unterstützen. Solche Programme führen daher dazu, dass die Seite nicht oder nur teilweise nutzbar ist.

Natürlich können wir den Einsatz nicht verbieten. Das gilt aber auch für Schwarzfahren oder an der Supermarkt-Kasse vorbeimogeln. Wenn Sie unsere Seite nutzen wollen, sollten Sie auch unser Geschäftsmodell akzeptieren: Die Finanzierung durch Werbeeinnahmen. Es ist eine Frage des guten Benehmens, auf den Einsatz von Werbeblockern zu verzichten.

Quelle: n-tv.de