Importe

Der Tag Russland und Litauen lassen Spione frei

125949598 (1).jpg

Frode Berg ist nun wieder ein freier Mann.

(Foto: picture alliance/dpa)

Agentenaustausch in Osteuropa: Die beiden Länder Russland und Litauen haben sich auf die Freilassung von fünf Spionen geeinigt.

Litauen ließ im Laufe des Tages zwei russische Spione frei. Im Gegenzug übergab Moskau zwei Litauer und den Norweger Frode Berg. Der 63-Jährige soll Informationen über russische Atom-U-Boote gegen Honorar an norwegische Geheimdienstler verkauft haben. Er bestreitet die Vorwürfe.

"Wir sind glücklich, dass Frode Berg wieder nach Hause kommt - als freier Mann", sagte die norwegische Premierministerin Erna Solberg. Sie dankte den litauischen Behörden für ihre Anstrengungen bei der Freilassung.

Die litauische Agentur BNS meldete, dass die zwei eigenen Bürger und der Norweger Berg an einem Grenzpunkt übergeben worden seien. Litauens Präsident Gitanas Nauseda hatte zuvor die zwei wegen Spionage verurteilten Russen Nikolai Filiptschenko und Sergej Moissejenko begnadigt.

Quelle: n-tv.de