Importe

Der Sport-Tag Schalke-Sportvorstand Schneider kritisiert Fan-Protest

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat in der Diskussion um die als rassistisch kritisierten Aussagen von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies vor einer "Hetzjagd" gewarnt.

*Datenschutz

"Er hat sich entschuldigt. Wir sind im Fußball, und sie haben ihm die Rote Karte gezeigt für ein grobes Foul. Dafür gibt es im Fußball die Rote Karte, dann hat man eine Sperre zu verbüßen. Das ist der Fall. Wir müssen aufpassen, dass wir hier nicht eine Hetzjagd veranstalten", sagte Schneider in einem ZDF-Interview nach dem 5:0-Sieg des Fußball-Bundesligisten in der ersten DFB-Pokalrunde am Samstag bei der SV Drochtersen/Assel.

Vor der Partie hatten viele der rund 2000 mitgereisten Schalke-Fans gegen Tönnies protestiert. Die Anhänger hielten Plakate mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte" hoch. Zudem gab es mehrere Banner mit Sprüchen gegen Tönnies. Dieser hatte sich beim Tag des Handwerks in der Vorwoche in Paderborn rassistisch geäußert und anschließend bei einer Anhörung des S04-Ehrenrats selbst vorgeschlagen, sein Amt für drei Monate ruhen zu lassen.

Quelle: n-tv.de