Importe

Der Tag Ungewöhnliche Mal-Aktion in Neuseeland

Das kennt man bei uns auch - riesige Löcher in der Straße und keiner kümmert sich darum. Das ist in Neuseeland nicht anders als in Deutschland. Dort hat sich Geoff Upson allerdings etwas ausgedacht, um auf das Dilemma aufmerksam zu machen. Fazit: Es ist ihm gelungen - könnte ihn nun aber auch einiges kosten.

Unbenanntfggaergh.PNG

Bereits 2018 begann Upson in seiner Heimatstadt Auckland damit, riesige Penis-Skizzierungen um Schlaglöcher zu malen, in der Hoffnung, dass endlich jemand darauf aufmerksam wird, wie gefährlich es ist, Löcher in der Straße zu belassen. In einem Video sagte er sinngemäß, dass er es leid sei, den Zuständigen hinterherzurennen. "Also dachte ich mir, wenn ich einen großen, künstlerischen Penis um die Schlaglöcher herum zeichne, dann werde ich schon Aufmerksamkeit bekommen." Die hat er jetzt auf jeden Fall, aber anders als er gehofft hatte: Die Polizei will gegen ihn vorgehen, weil seine Zeichnungen - es sollen um die 100 sein - Verkehrsteilnehmer ablenken könnten und weil sie schwierig zu beseitigen sind. Ob man sich bei der Gelegenheit gleichzeitig um die Reparatur der Löcher kümmert, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.