Das Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein erhebt Daten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens und stellt diese Daten für die entsprechenden Entscheidungsträger, die Medien und die interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.
Der Zensus 2022, zu dessen Durchführung Deutschland aufgrund europäischer Rechtsakte verpflichtet ist, soll Basisdaten zur Bevölkerung, zur Erwerbssituation und zur Wohnsituation zur Verfügung stellen. Wie bereits beim Zensus 2011 wird eine registergestützte Methode zur Anwendung kommen, bei der vorwiegend Verwaltungsdaten genutzt werden sollen, die durch Daten aus primärstatistischen Erhebungen ergänzt werden.

Im Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein ist innerhalb des Standortes Hamburg in der Abteilung 1 im Projekt Zensus 2022 ab sofort eine Stelle als

Volljuristin/Volljurist (m/w/d) für den Zensus 2022

Entgeltgruppe 13 TV-AVH
Kennziffer: 19/036

in Vollzeit zunächst befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen. Die Stelle ist unter der Voraussetzung einer ganztägigen Besetzung grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen oder Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Das Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Männer werden daher nachdrücklich aufgefordert, sich auf die zu besetzende Stelle zu bewerben.

Welche Aufgaben erwarten Sie?

Der Arbeitsplatz umfasst die Sicherstellung der Rechtmäßigkeit des Vollzugs des Zensus 2022 und bietet ein damit verbundenes abwechslungsreiches, vielfältiges Aufgabenspektrum. Auf diesem Arbeitsplatz anfallende Tätigkeiten sind insbesondere:

  • die Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten wie Erstellung von Rechtsgutachten, rechtlichen Stellungnahmen sowie die rechtlichen Prüfungen von Einzelfragen in Bezug auf die Erhebungsdurchführung des Zensus 2022
  • die fachliche Leitung der Verwaltungsvollstreckungsverfahren durch Entwicklung rechtlicher Musterbescheide zur Heranziehung zu statistischen Auskunftsverpflichtungen (Grundverwaltungsakte) gegenüber Unternehmen, Bürgern und öffentlicher Verwaltung, zu Zwangsgeldfestsetzungen, Aufhebungen und Einstellungen, Nachvollzug der Gesetzgebung mit fortlaufender Anpassung der vorgenannten Bescheidarten
  • eine rechtliche inkl. personalrechtliche Beratung der Zensus 2022 Fachbereiche
  • Vertragsprüfungen und Vertragsgestaltung, insbesondere bei der Vergabe von Aufträgen
  • die Durchführung von Widerspruchsverfahren und Entscheidung über den Verfahrensfortgang als Widerspruchsstelle
  • die Durchführung von Gerichtsverfahren wie die Bearbeitung von Klagen der Kommunen gegen die im Zensus 2022 festgestellten Einwohnerzahlen und Vertretung des Amtes in den anhängenden Klageverfahren
  • die Leitung von und Mitarbeit in Gremien, Arbeitsgruppen und Projekten des Amtes und des statistischen Verbundes
  • die Beratungen/Außerhaus-Termine bei kommunalen Einrichtungen sowie Betreuung der Erhebungsstellen bei rechtlichen Fragen
  • Prüfung und Verfassen von datenschutzrechtlichen Belangen

Was erwarten wir von Ihnen?

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit

  • abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium im Bereich Jura oder einer vergleichbaren Qualifikation, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen erworben wurde
  • der Fähigkeit, ihr juristisches Wissen in Aufgabengebieten auch abseits der üblichen Rechtsgebiete einzusetzen, um im Zensus 2022 praxisorientierte Lösungen in Zusammenarbeit mit der Projektleitung zu entwickeln
  • guten Kenntnissen und Fertigkeiten im Umgang mit EDV-Anwendungen und MS Office
  • guten Deutschkenntnissen in Wort und Schrift

Die gesundheitliche Eignung für die Arbeit am PC muss gegeben sein.

Wünschenswert sind außerdem folgende Fähigkeiten/Eigenschaften:

  • Schwerpunkt im öffentlichen Recht
  • eine sehr gute Auffassungsgabe und Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsstärke, insbesondere in Konfliktsituationen
  • Organisationsgeschick, welches Sie bereits erproben konnten
  • eine ausgeprägte soziale Kompetenz

Was können Sie erwarten?

  • ein spannendes, herausforderndes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Möglichkeiten zur individuellen Fort- und Weiterbildung
  • eine fundierte, praxisbezogene Einarbeitung
  • ein erfahrenes, motiviertes Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • betriebliche Altersvorsorge

Ansprechpersonen:

Für Fragen stehen Ihnen gern Frau Landsberg (Tel. 040 428 31-1539) oder Herr Hohls (Tel. 040 428 31-1751) zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann möchten wir Sie gerne kennenlernen und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, in der darzustellen wäre, inwieweit Sie das beschriebene Anforderungsprofil erfüllen. Die Auswahl wird in Form eines Assessment-Centers stattfinden.

Bewerbungsschluss: 24.08.2021

Ihre Bewerbung mit den üblichen und vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse sowie Nachweise über einschlägige Fort- und Weiterbildung) und einer aktuellen Beurteilung/einem aktuellen Zeugnis (nicht älter als ein Jahr), richten Sie bitte bevorzugt online und möglichst in einer zusammengefassten PDF-Datei über folgenden Link an uns:

Hier über das Online-Bewerbungsformular bewerben

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Bewerbungen, die über das Online-Bewerbungsformular eingereicht werden, für den Auswahlprozess berücksichtigen können.

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Anstalt des öffentlichen Rechts
Personalreferat – 32 –
Kennziffer: 19/036
Steckelhörn 12
20457 Hamburg


E-Mail: personalentwicklung@statistik-nord.de
(nur für organisatorische Rückfragen, bitte keine Bewerbungsunterlagen an diese Adresse senden)