Arbeitgeber Land Hessen

Das Regierungspräsidium Kassel

hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Kassel eine unbefristete Stelle in der

Server-Administration (m/w/d)

im Dezernat Z6 - Informationstechnik zu besetzen.

Als Schnittstelle zwischen der Region und der Landesregierung vertritt das Regierungs­präsidium Kassel die Interessen Nord- und Osthessens. Mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und einem vielfältigen Aufgabenspektrum zählt die Behörde zu den größten Dienstleistungs­organisationen der Region. Unsere Kernkompetenz besteht u. a. in der Bündelung viel­fältiger öffentlicher Interessen und fachlicher Aufgaben bei komplexen Verwaltungs­entscheidungen.

Die Digitalisierung ist eine technologische Revolution mit weitreichenden Folgen für nahezu alle Bereiche unserer Wirtschaft und unseres Alltags. Sie eröffnet enorme Chancen und sie konfrontiert uns mit großen Herausforderungen. Das Regierungs­präsidium Kassel hat den Anspruch, sich diesen Herausforderungen verantwortungs­bewusst zu stellen und diesen Umbruch aktiv zu gestalten, damit die Gesellschaft als Ganzes davon profitiert.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Wir setzen voraus:

Wir erwarten:

Von Vorteil sind:

Wir bieten Ihnen:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Beschäftigungsverhältnis in Entgeltgruppe 9b Entgeltordnung (EGO) zum Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für das Land Hessen (TV-H). Bei fehlender Berufsausbildung als Fachinformatiker/in der Fachrichtung System­integration oder vergleichbarer Berufsausbildung erfolgt die Einstellung zunächst in Ent­geltgruppe 9a EGO zum TV-H mit absehbarer Entwicklungsmöglichkeit in die Entgelt­gruppe 9b EGO zum TV-H.

Das Regierungspräsidium Kassel verfolgt die Ziele der Chancengleichheit und Gleich­stellung und strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Entgeltgruppe 9b EGO zum TV-H aufgrund der vorliegenden Unterrepräsentanz an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Neben einer umfassenden Einarbeitung sind Weiterbildung und Förderung im Rahmen unserer Personalentwicklung für uns selbstverständlich. Als eine mit dem Gütesiegel familienfreundlicher Arbeitgeber zertifizierte Behörde unterstützen wir Sie zudem bei einer familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung, bieten vielfältige Formen der Teilzeit­beschäftigung sowie grundsätzlich die Möglichkeit der Nutzung von Telearbeit.

Sie erhalten des Weiteren als Bedienstete/r des Landes Hessen für den Nah- und Regionalverkehr im Bereich des Landes Hessen eine Freifahrtberechtigung.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.

Bewerber/innen mit nachgewiesener Schwerbehinderung oder Gleichstellung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben Sie Interesse an einer Beschäftigung bei einer der größten Dienstleistungs­organisationen der Region mit vielfältigen Aufgaben und Einsatzbereichen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit einem persönlichen Anschreiben, in dem Sie Ihre Motivation darlegen. Die Vorlage automatisierter Bewerbungsschreiben und -unter­lagen können ggf. zum Ausschluss Ihrer Bewerbung führen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens Z6_Server bis zum 17.10.2021 an das

oder per E-Mail an bewerbungen@rpks.hessen.de (in einer PDF-Datei bis max. 4 MB).

Es ist uns leider nicht möglich, Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein.
Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.

Die von uns geforderten Abschlüsse können ausschließlich bei Vorlage entsprechender Nachweise berücksichtigt werden. Diese sind in Form von Zeugnissen der Abschluss­prüfung mit Note (keine Berufsschulzeugnisse), Nachweisen von Fortbildungen sowie Qualifikationen, Kopie des Führerscheins und ggf. Arbeitgeberzeugnissen zu erbringen. Fehlende Nachweise können ggf. zum Ausschluss Ihrer Bewerbung führen.