Bild

Wir über uns:
Ahrensburg ist eine aufstrebende Stadt mit rund 35.000 Einwohnern und Mittel­zentrum im Kreis Stormarn. Die naturnahe Lage und die exzellente Verkehrs­anbindung an die Metro­polregion Hamburg und die Ferien­regionen in Schleswig-Holstein bieten einen hohen Freizeit- und Wohnwert. Die Stadt ist ein familien­freund­licher und moder­ner Dienst­leistungs- und Bildungs­standort.

Sie möchten sich beruflich verändern und Ihre Fachkenntnisse an der Selma-Lagerlöf-Gemein­schafts­schule (S-L-G) in der Schulsozialarbeit in in einer unbefristeten Tätigkeit im öffentlichen Dienst, bei der Sie Beruf und Familie vereinbaren können, einbringen? Dann suchen wir Sie! Kommen Sie zur Stadt Ahrensburg als

Sozialpädagogin / Sozialpädagogen (m/w/d) 

– EG S 12 TVöD SuE in Teilzeit (19,5 Wochenstunden), unbefristet –

Der Fachdienst Jugend und Kultur ist unter anderem verantwortlich für die städtische Schulsozialarbeit an den Schulen in Ahrensburg. Sie werden in einem motivierten Team mit zwei weiteren Personen für die Schulsozialarbeit tätig sein.

Wir bieten diesen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgabenbereich:

  • Einzelfallhilfe für Schüler*innen in Krisen,
  • Betreuung von Gruppen mit besonderer Symptomatik,
  • Beratung von Schüler*innen, Eltern sowie Lehrer*innen,
  • Durchführung von u. a. Präventionsmaßnahmen (soziale Kompetenzentwicklung, Konfliktlotsen, Streitschlichterteam) und Gruppenarbeit,
  • Zusammenarbeit mit externen Organisationen im Jugendhilfebereich,
  • Intensive Kooperation mit dem Team der Schulsozialarbeit und den Kollegien der S-L-G

Eine Änderung des Aufgaben­gebietes bleibt vorbehalten.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Sozialpädagogin/-pädagoge oder Sozialarbeiterin/-arbeiter oder vergleichbares pädagogisches Studium.
  • Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau C 1 (Nachweis bitte beifügen, außer Muttersprachler/-innen)

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Sie …

  • verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?
  • kennen methodische Ansätze, können diese anwenden, eigene nachvollziehbare Positionen entwickeln und sind auch in besonders schwierigen Situationen in der Lage, umsetzbare Lösungen zu finden?
  • verfügen über Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Problemsituationen, mit denen Sie konfrontiert sind?
  • verfügen über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit?
  • können sich mündlich und schriftlich präzise, ansprechend und zeitgemäß ausdrücken?

Wenn Sie darüber hinaus als engagierte, aufgeschlossene und durchsetzungsfähige Persönlichkeit motiviert sind, sowohl im Team als auch selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, würden wir Sie gern kennenlernen!

Bitte bewerben Sie sich auch, wenn Sie die wünschenswerten Kriterien nicht in allen Punkten erfüllen. Eine gründliche Einarbeitung und Unterstützung der Fachdienstleitung ist selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:

  • Sicherheit – durch eine unbefristete Einstellung in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden einschließlich Vergütung nach EG S 12 TVöD-SuE und der zusätzlichen Möglichkeit zur Teilnahme an der Leistungsorientierten Bezahlung nach § 18 TVöD
  • Vorsorge durch eine zusätzliche Alters­vorsorge bei der VBL und die Zahlung vermögens­wirksamer Leistungen
  • Work-Life-Balance durch 
    • flexible Arbeitszeit­gestaltung mittels Gleitzeit­regelungen
    • 30 Tage Jahres­urlaub
    • Kinder-Notfall­betreuung
  • Fitness in einer unserer viel­fältigen Betriebs­sportgruppen
  • Vergünstigter Eintritt im Freizeit­bad „Badlantic“
  • Weiter­bildung sowohl fachlich als auch persönlich

Die Schulferien sind überwiegend arbeitsfrei, dies wird durch Erhöhung der Arbeitszeit außerhalb der Schulferien und die entsprechende Lage des Urlaubs erreicht. Die Arbeitszeit außerhalb der Schulferien ist daher höher, sie beträgt bei 19,5 Stunden wöchentlich ca. 23 Stunden.

Kontakt:

Trauen Sie sich diese spannende Aufgabe zu? Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Vorabgespräch über die Aufgaben zu informieren. Informationen erteilt Ihnen gern Frau von Lowtzow, Tel.: 04102/77-263.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wenn Sie die Aufgaben ansprechen und Sie über die notwendigen Kompe­tenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2021 unter Angabe des Stichworts „Schulsozialarbeit S-L-G“, vorzugs­weise per E-Mail (nur PDF-Dokumente) an bewerbung@ahrensburg.de oder auf dem Postweg (Adresse siehe unten).

Neben einem aussage­kräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungs­profil erfüllen, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Tabellarischer Lebens­lauf
  • Nachweise der geforderten Qualifi­kation
  • Vollständiges Bachelor-/Diplom-/Master-Zeugnis
  • Nachweise über relevante Fortbildungen
  • Aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre)
  • Für die Berück­sichtigung einer Schwer­behinderung bzw. Gleich­stellung im Auswahl­verfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur für Bewerber/-innen (m/w/d) aus dem öffentlichen Dienst)

Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Bewerbungs­mappe zu, da keine Rück­sendung erfolgt. Nach Abschluss des Stellenbesetzungs­verfahrens werden alle Unterlagen datenschutz­konform vernichtet. Informationen zum Daten­schutz bei Stellenbesetzungs­verfahren finden Sie auf unserer Internet­seite www.ahrensburg.de/datenschutz.

Bewerbungen von schwerbe­hinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetz­buch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berück­sichtigt.

Logo

Stadt Ahrensburg
Der Bürgermeister
Fachdienst Personalmanagement
Manfred-Samusch-Straße 5
22926 Ahrensburg

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungs­unter­lagen:
Bitte beachten Sie, dass die Bewer­bungs­unter­lagen aus Kosten­gründen nicht zurück­ge­schickt werden. Verzichten Sie daher auf das Ein­reichen von Schnell­heftern oder Bewer­bungs­mappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rück­sendung der Bewer­bungs­unter­lagen wünschen, legen Sie bitte einen aus­reichend fran­kierten Rück­um­schlag bei. Andern­falls werden die Bewer­bungs­unter­lagen nach Ab­schluss des Bewer­bungs­ver­fahrens ver­nichtet. Bewerbungs­kosten werden von der Stadt Ahrensburg nicht erstattet.