Leben
Lombardo_Claire (c) Michael Lionstar_6125.jpg

Lombardos anderer Familienroman "Schräge Geschichten hat doch jeder"

Glückliche Eltern machen vier unglückliche Töchter: In ihrem Debüt "Der größte Spaß, den wir je hatten" zeigt Claire Lombardo, dass sie von Familien und den Rollen in denselbigen jede Menge versteht. Ihre Mädchen verzweifeln an den zu perfekten Eltern und den vielen Entscheidungen, die man im Leben treffen muss.

imago89539388h.jpg

Ja. Nein. Vielleicht. Selbstüberschätzung hilft bei der Karriere

Gehört ihr zu den besten Autofahrern? Dann seid ihr in guter Gesellschaft: In Umfragen zählen sich etwa 80 Prozent der anderen Befragten auch zum besten Drittel. Auch vermeintliche Weltklasse-Sportler, die sich auf die Nase legen, leiden an Selbstüberschätzung. Oder Ärzte, die an einer Fehldiagnose festhalten.

Ein Fisch von einem Mann: Wladimir Putin.

Männer? Die Kolumne. Tote Fische sind nicht sexy

Mehr als acht Millionen Singles tummeln sich jeden Monat auf einer der mehr als 1000 mehr oder weniger seriösen deutschsprachigen Dating-Seiten. Wer sich - wie unser Kolumnist - dort umsieht, kann schon mal kurzzeitig den Glauben an die Menschheit verlieren. Eine Kolumne von Julian Vetten

Bilderserie
Kolumnen
imago95249111h.jpg

Aus der Schmoll-Ecke Hilfe, nach "Omagate" folgt Genderskandal!

Ein Shitstorm jagt den nächsten. Kein Wunder. Erst lässt der WDR die Umweltsau raus, dann zeigt die ARD eine politisch nicht korrekte Märchenverfilmung. Die Welt wäre besser, würden sich alle ein Beispiel an der Oma unseres Kolumnisten nehmen. Eine Kolumne von Thomas Schmoll

Mal wieder einen Brief mit der Hand schreiben, könnte man sich für 2020 auch vornehmen.

One Woman Show "Liebe Sabine, ich schreibe mir selbst"

Na - alle guten Vorsätze schon wieder über den Haufen geworfen? Willkommen im Club! Machen Sie sich nichts draus, stellen Sie sich lieber ein paar Fragen oder schreiben Sie sich selbst einen Brief. So wie unsere Kolumnistin. Eine Kolumne von Sabine Oelmann

TB.jpg

In Vino Verena Für Nacktheit gibt's mehr Likes

Ein bisschen Busen zeigen, die Beine überkreuzen oder auf dem Sofa rekeln: Schon gibt es mehr Likes. Unsere Kolumnistin über die sexualisierte Selbstinszenierung auf Instagram & Co. und die Frage: Trinken Sie Ihren Grüntee auch immer nackt? Eine Kolumne von Verena Maria Dittrich

imago94159806h.jpg

Der Denglische Patient Happy New Ear!

Wenn Sie im neuen Jahr wieder Englisch sprechen, denken Sie daran: das Ohr spricht mit! Manchmal hören wir sogar Dinge, die niemand gesagt hat. Das führt zu Missverständnissen – die einen herrlich komisch, die anderen furchtbar dämlich. Eine Kolumne von Peter Littger

Essen und Trinken
Rehbraten Bild 2.jpg

Die Frau am Grill So einfach gelingt der Rehbraten

Heute kommen alle Fans von Wildgerichten auf ihre Kosten: mit einem wirklich einfachen, sehr leckeren Rezept zum Thema Rehbraten. Wir schnappen uns eine Rehkeule und zaubern uns in drei absolut einfachen Schritten einen feinen Braten. Von Anja Auer

Halle_08.+09.07.-FotoCaroHoene-1250.jpg

Auf Mission in Seniorenheimen Von wegen altmodisch!

Manuela Rehn und Jörg Reuter begeben sich auf eine intensive Reise quer durch Deutschland, um unser kulinarisches Erbe aufzuspüren. Gemeinsam mit Spitzenköchen und Menschen jenseits der 80 bewahren sie traditionsreiche Gerichte vor dem Vergessen, halten berührende Gespräche und Erlebnisse fest. Von Heidi Driesner

Machen was her, aber gar nicht so viel Arbeit: Jede menge Soßen.

Das dreckige Dutzend Steiners Soßen für Silvester

Das letzte Rezept dieses Jahres passt zu Silvester. Matthias Steiner mixt für alles und jeden eine Extra-Soße, von Aioli über Grüne Soße bis zum Meerrettich-Dip. Sein Hauptaugenmerk liegt natürlich auch wieder auf den hochwertigen Zutaten - und so geht das 2020 dann auch weiter. Von Matthias Steiner

Es geht auch mal ohne Rotkohl!

Ente à la Abt Brust oder Keule? Filet!

"Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr, wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben" und so weiter und so fort. Rilke in allen Ehren, aber das ist Quatsch, es ist doch nie zu spät. Selbst heute, vier Tage vor Weihnachten, ist noch genug Zeit, um sich auf ein Festmahl der Sonderklasse vorzubereiten.

Mehr Leben