Arbeitsräume zum Wohlfühlen: Das Büro wird zum zweiten Zuhause Arbeitsräume zum Wohlfühlen Das Büro wird zum zweiten Zuhause

Schlafende Angestellte bedienen zwar Klischees, sind mittlerweile aber gar nicht so unüblich. Im Gegenteil: Dem Angestellten wird das Büro so angenehm wie möglich gestaltet. Denn nur wenn er sich wohlfühlt, kann er Höchstleistungen vollbringen. Von Marcel Grzanna

Weniger Platz, mehr Leben: Morgen wohnen wir anders Weniger Platz, mehr Leben Morgen wohnen wir anders

In Ballungsräumen sind Wohnungen kaum zu finden, anderswo veröden ganze Ortschaften. Die Wohnfläche, die jeder Mensch in Deutschland beansprucht, wird immer größer, aber immer mehr Menschen vereinsamen. Zeit, anders zu wohnen. Von Solveig Bach

Wohnschiff statt Mietwucher: Wem das Wasser bis zum Haus steht Wohnschiff statt Mietwucher Wem das Wasser bis zum Haus steht

In immer mehr deutschen Städten ist Wohnen zum Luxus geworden - die Preise für Grund und Boden steigen stetig. Weshalb also nicht einfach aufs Wasser ausweichen? Ein Hausboot kann die Alternative zur Immobilie sein. Doch es gibt ein paar Haken. Von Judith Görs

Mobile Mini-Häuser: Was bei Tiny Houses zu beachten ist Mobile Mini-Häuser Was bei Tiny Houses zu beachten ist

Räder können einen großen Unterschied machen. Zumindest bei Minihäusern, sogenannten Tiny Houses. Denn ist das Haus auf einem Fahrgestell montiert, gilt es meist als Wohnwagen. Das hat Folgen für Baugenehmigung und Versicherung.

Sieben absurde Ebay-Fundstücke: Wer braucht denn sowas? Sieben absurde Ebay-Fundstücke Wer braucht denn sowas?

Auf manche Produkte hat garantiert niemand gewartet. Bei Ebay gibt es sie trotzdem. Der Instagram-Account "ebaybae" sammelt die verrücktesten Artikel, die jemals im Internet angeboten wurden. Ein Best-of der lustigsten Geschmacklosigkeiten. Von Kira Pieper

Innere Ruhe durch äußere Ordnung: Entrümpele dein Leben! Innere Ruhe durch äußere Ordnung Entrümpele dein Leben!

Es ist nicht jedermanns Lieblingsdisziplin, aber oft unumgänglich: Aufräumen. Mithilfe der japanischen Ordnungsexpertin Marie Kondo kann das Entrümpeln aber nicht nur Spaß, sondern auch langfristig glücklich machen. Ein Selbstversuch. Von Lisa Schwesig

Wohnen im Mikro-Apartment: Wie viele Quadratmeter brauchen wir? Wohnen im Mikro-Apartment Wie viele Quadratmeter brauchen wir?

Zwei Schritte vom Klo zur Küche, drei vom Bett zur Wohnungstür: Weil Platz in Großstädten zum Luxusgut geworden ist, entstehen immer mehr Mikro-Apartments. Das Modell ist längst nicht nur für Studenten attraktiv - doch löst es auch das Wohnungsproblem? Von Judith Görs

Teure Türme: Hochhäuser feiern Luxus-Comeback Teure Türme Hochhäuser feiern Luxus-Comeback

Deutsche Großstädte wachsen in die Höhe. Doch wer glaubt, dass die Metropolen damit den Wohnungsmangel bekämpfen, wird enttäuscht sein: Die neuen Wohntürme sind für die meisten kaum bezahlbar.

Die Schränke der Deutschen sind voll "Das Kleiderschrank-Projekt" Mehr Stil, weniger Konsum

Der Schrank ist voll, trotzdem fühlt man sich mit der eigenen Kleidung nicht wohl. Also auf zur nächsten Shopping-Tour, nach der es nur leider nicht besser wird. Da hilft nur eine Radikalkur, von der Stil, Umwelt und Geldbörse gleichermaßen profitieren. Von Solveig Bach

Bilderserie
Persil und Petticoat: Köln und die Kölner in den Fünfzigerjahren Köln und die Kölner in den Fünfzigerjahren

Der Fotograf Fred Jaeger machte in der Nachkriegszeit zehntausende Bilder von seiner Heimatstadt Köln. Aber nicht von traurigen Trümmerbergen: Er hielt fest, wie die Menschen sich wieder aufrappelten, Spaß am Leben hatten, an Sport, Musik, Mode, Kino - und natürlich am Karneval! 240 Fotos davon zeigt der Bildband "Persil und Petticoat - Köln 1949-59".