Unterhaltung

Rapper unter Drogenhändlern 50 Cent wird Serien-Darsteller

47578008.jpg

Hat mit dem kriminellen Millieu seine eigenen Erfahrungen gemacht: Curtis Jackson a.k.a 50 Cent.

(Foto: picture alliance / dpa)

Dass Musiker sich ab und zu als Schauspieler versuchen, ist kein neues Phänomen. Dass sie dabei jedoch das spielen, was sie vor ihrer Musiker-Karriere getan haben, schon eher - so wie Rapper 50 Cent in der neuen US-Serie "Power".

Der US-Rapper 50 Cent will sein Glück mit der Schauspielerei versuchen. Der 38-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Curtis Jackson heißt, soll eine der Hauptrollen in der neuen Krimiserie "Power" übernehmen. Das gab der Musiker in Cannes anlässlich der Fernsehmesse MIPTV bekannt.

Die Reihe um einen wohlsituierten New Yorker Geschäftsmann, der als Chef eines Drogenhandel-Netzwerks nicht nur ein Doppelleben führt, sondern auch einen elitären Kundenkreis versorgt, wird zurzeit von den US-Sendern Starz und CBS gedreht. Curtis ist nicht nur als Schauspieler an der Serie beteiligt, sondern auch als Produzent. "Die Grenzen zwischen Kino und Fernsehproduktionen lösen sich immer mehr auf", erklärte Jackson sein Engagement beim TV-Projekt.

In Cannes sind die Macher auf der Suche nach internationalen Partnern. Sie sind zuversichtlich, dass "Power" auch im deutschen Fernsehen laufen wird. Die erste Staffel soll aus acht Folgen von je einer Stunde Länge bestehen.

Jackson, der als 50 Cent weltweit über 30 Millionen Platten verkaufte, kann auf ganz eigene Erfahrungen mit Kriminalität zurückschauen. Nach eigenen Angaben begann er bereits im Alter von zwölf Jahren selbst mit Drogen zu dealen. Im Mai 2000 wurde der aus New York stammende Rapper zudem in seinem Auto aus nächster Nähe mehrfach angeschossen, überlebte aber schwer verletzt. Bald darauf wurde der bereits erfolgreiche Rapper Eminem auf ihn aufmerksam, woraufhin Jackson der Durchbruch als Musiker gelang. Seine vorherigen Ausflüge ins kriminelle Millieu setzte er dabei immer wieder geschickt als Ausweis seiner Glaubwürdigkeit als Gangster-Rapper ein.

Quelle: ntv.de, bwe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen