Unterhaltung

Starkoch und Starkicker vereint Briten geht es an den Speck

Dass sich der Briten liebster Koch, Jamie Oliver, um die Volksgesundheit sorgt, ist ja schon länger bekannt. Jetzt hat sich der Ernährungsexperte jedoch Verstärkung geholt: Gemeinsam mit Fußball-Star Steven Gerrard will er seinen notorisch dicken Landsleuten zeigen, wie man sich ernährt, ohne übergewichtig zu werden.

34md3734.jpg2182513833682370716.jpg

Jamie Oliver und Steven Gerrard.

(Foto: dpa)

Liverpools Fußball-Idol Steven Gerrard und Starkoch Jamie Oliver wollen gemeinsam etwas für die Gesundheit ihrer britischen Landsleute tun. Die beiden Prominenten wollen das Kochen in den Schulunterricht auf der Insel einführen, um Kindern gesundes Essen näherzubringen. In einem Brief an Premierminister David Cameron schrieben die beiden, es müsse mindestens 24 Stunden Kochunterricht für alle Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren geben.

Steven Gerrard und Jamie Oliver argumentierten, die Briten seien das Volk in Europa mit den meisten Übergewichtigen. Das mache den ganzen Stolz Großbritanniens über die Ausrichtung der Olympischen Spiele kaputt.

Auf Dauer werde Übergewicht zu einem fetten Problem für Großbritannien, weil Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes stark zunehmen. Aber die Spiele in London seien auch eine gute Möglichkeit, die Dinge zum Besseren zu wenden. Dem Aufruf der Promis schlossen sich schon Lehrer- und Ärzteverbände an.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.