Unterhaltung

Kein Problem mit Sexszenen Daniel Radcliffe küsst auch Männer

radcliffe dehaan.jpg

Bei den Dreharbeiten ging es zwischen Daniel Radcliffe und Dane DeHaan heiß her - allerdings nur vor der Kamera.

(Foto: REUTERS)

Der kleine Daniel "Harry" Radcliffe ist groß geworden. Privat soll der Schauspieler in festen - weiblichen - Händen sein, vor der Kamera darf er aber fremdknutschen. Für seinen neuen Film macht er es mit einem Mann und findet es lustig.

"Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe machen auch schwule Sexszenen kaum nervös. "Wenn man einmal nackt auf einer Theaterbühne stand, so wie ich in 'Equus', dann ist alles andere irgendwie ein Klacks", sagte der 24-Jährige dem Schwulenmagazin "Männer". "Zumindest am Anfang konnte ich mich eines nervösen Kicherns dann doch nicht erwehren", gesteht er.

"Vielleicht nicht ganz zu Unrecht, denn ein bisschen witzig ist die Situation schon, wenn man nackt einem Typen gegenübersteht, den man erst ein paar Stunden zuvor kennengelernt hat, und dann den halben Tag lang so tun soll, als würde man ficken." Das sei mit Frauen übrigens "genauso kurios". "Da hilft Lachen dann einfach, um die Stimmung zu lockern."

In dem Psychothriller "Kill Your Darlings - Junge Wilde" spielt Radcliffe den US-amerikanischen Dichter Allen Ginsberg. Im New York der 1950er-Jahre ist er Teil der Beat Generation - und auf der Suche nach sich selbst. Ginsberg bekannte sich früh zu seiner Homosexualität. Im Film verliebt er sich in den attraktiven Lucien Carr. Den spielt mit Dane DeHaan jedenfalls kein ganz unattraktiver Kuss-Partner für Radcliffe. An diesem Donnerstag kommt der Streifen in die Kinos.

Quelle: ntv.de, ame/dpa