Unterhaltung

Sogar die Krone ist weg Fotos zeigen die Queen als "eine von uns"

6744c2f04df2ec868442dc4e9dce464c.jpg

Die Queen mit ihren Ur-Enkeln - ganz privat und ohne Krone.

(Foto: AP)

Die Queen ist 90, Großbritannien ist ganz aus dem Häuschen. Das obligatorische Fotoshooting zum Geburtstag zeigt die Königin ganz privat. Mit zunehmendem Alter kann sich Elizabeth II. offenbar entspannt zeigen, 2007 war das noch nicht möglich.

97f6ae4c553b07de7e4b04acfab19244.jpg

Die Queen mit ihrer einzigen Tochter Anne.

(Foto: AP)

Der große Tag ist endlich da, da darf ein Fotoshooting natürlich nicht fehlen. Starfotografin Annie Leibovitz hat die britische Queen Elizabeth II. zu deren 90. Geburtstag porträtiert. Die Fotos zeigen die Königin in sehr privaten Momenten und stets ohne Krone: einmal eng neben ihrer Tochter Prinzessin Anne auf dem royalen Sofa im White Drawing Room von Windsor Castle sitzend und einmal umringt von ihren vier geliebten Corgi-Hunden Willow, Vulcan, Candy und Holly.

af2367af903d0645f454476f1135f6d6.jpg

Ohne die Hunde geht die Queen nirgendwo hin.

(Foto: AP)

Auf einem dritten Bild ist sie mit ihren fünf Ur-Enkeln und ihren zwei jüngsten Enkeln zu sehen - auf dem Schoß hat sie Prinzessin Charlotte, die im Mai ein Jahr alt wird. Ihre Ur-Enkelin Mia Tindall stiehlt ihr dabei allerdings ein bisschen die Schau: Die zweijährige Enkelin von Prinzessin Anne trägt mit beiden Händen die große Handtasche der Queen - und scheint damit einige Mühe zu haben. Doch tapfer hält die Kleine die Tasche hoch und steht für das Foto extra gerade.

Im Internet diskutierten die Menschen schnell mehr über die putzige Pose der Kleinen als über die Queen selbst. Ein früheres Fotoshooting der Künstlerin 2007 hatte einigen Wirbel ausgelöst. Leibovitz soll die Königin damals aufgefordert haben, die Krone abzunehmen - die Queen soll damals not amused gewesen sein. "Ich ändere gar nichts", soll sie gesagt haben. "Vielen Dank."

Die Wogen der Empörung schlugen noch höher, nachdem der Sender BBC eine Dokumentation veröffentlicht hatte, wonach die Queen damals wütend aus Zimmer gestürmt war. Später entschuldigte sich der Sender für die irreführende Darstellung, Kommentatoren sprachen vom "Crowngate".

Quelle: ntv.de, hla/dpa