Unterhaltung

Mit Bohlen in der Jury Geht Gottschalk zu RTL?

32027874.jpg

Hat er schon wieder gut lachen? Thomas Gottschalk.

(Foto: picture alliance / dpa)

Sollte sich die Meldung bestätigen, dann wäre sie eine Sensation: Nach Informationen des Mediendienstes DWDL soll es bereits so gut wie sicher sein, dass Thomas Gottschalk von der ARD zu RTL wechselt. Auch die Sendung, in der er dann zu sehen sein soll, steht angeblich schon fest. Und das ist eine wahre Bombe.

Entertainer Thomas Gottschalk steht nach dem Aus seiner Vorabend-Show "Gottschalk Live" bei der ARD offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum Privatsender RTL. Dies berichtet der Branchendienst DWDL ohne die Nennung konkreter Quellen. Und nicht nur das: Angeblich zeichnet sich auch bereits der künftige Einsatz Gottschalks im RTL-Programm ab - in der Jury des "Supertalents" an der Seite von "Pop-Titan" Dieter Bohlen.

Nach DWDL-Informationen traf sich Gottschalk mit RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt, um die Zusammenarbeit zu besprechen. Zugleich gibt es noch eine weitere Verbindung, die den Wechsel des ehemaligen "Wetten dass..?"-Moderators zum einstigen Quoten-Konkurrenten nicht ganz unwahrscheinlich erscheinen lässt. Die Firma Grundy Light Entertainment, die für "Gottschalk Live" verantwortlich zeichnete, produziert auch die RTL-Formate "Das Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS).

Sollte der Wechsel zustande kommen, wäre dies - nicht zuletzt mit Blick auf die früheren Sticheleien zwischen den beiden Show-Größen Gottschalk und Bohlen - ein spektakulärer Coup. Nach der Absetzung seiner erfolglosen Sendung am Vorabend hatte die ARD Gottschalk eigentlich zugesichert, ihn weiter im Rahmen anderer Formate beschäftigen zu wollen. Doch möglicherweise kehrt der 62-Jährige dem Sender nun von sich aus den Rücken.

Quelle: ntv.de, vpr