Unterhaltung

"Es hat sich so ergeben" Gérard Depardieu prostituierte sich

RTR443TZ.jpg

Depardieu gesteht in seiner Autobiografie, dass er als Zehnjähriger auf den Strich ging.

REUTERS

Wenn Gérard Depardieu eine Autobiografie schreibt, kracht es: Frankreichs Enfant Terrible schockt mit Details aus seiner Kindheit. So versuchte seine Mutter, ihn abzutreiben. Aber das ist erst der Anfang.

Vom Strichjungen zum Leinwandstar und Putin-Freund: In seiner Autobiografie "Es hat sich so ergeben" beschreibt Filmstar Gérard Depardieu seine ungewöhnliche Erfolgsstory, die ihn vom Straßenkind zu einem der bedeutendsten Charakterdarsteller Frankreichs werden ließ. Dabei legt der "Asterix und Obelix"-Star drastische Einzelheiten dar.

So habe seine verarmte Mutter mit Stricknadeln versucht, ihn abzutreiben. Ebenso offen gesteht er, dass er als Zehnjähriger auf den Strich ging.

In dem 192 Seiten langen Buch (im Orginal: "Ca s'est fait comme ça") geht er auch auf seine Freundschaft zu Kreml-Chef Wladimir Putin ein. Putin komme wie er selbst von ganz unten, schreibt Depardieu.

Die Autobiografie erscheint in Deutschland in den nächsten Tagen.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema