Unterhaltung

Aller guten Dinge sind drei Halle Berry sagt noch einmal Ja

Nach zwei gescheiterten Ehen schwört sich Halle Berry, nie wieder zu heiraten. Dann lernt sie am Filmset Olivier Martinez kennen. Und nur wenige Jahre später scheint ihr Vorhaben vergessen - Halle Berry und Olivier Martinez heiraten.

Halle Berry.jpg

Halle Berry und Olivier Martinez erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.

(Foto: picture alliance / dpa)

US-Schauspielerin Halle Berry hat zum dritten Mal geheiratet. Die schwangere Oscar-Preisträgerin gab am Samstag im französischen Vallery ihrem Verlobten Olivier Martinez das Ja-Wort. Der 47 Jahre alte Franzose ist wie Berry Schauspieler. Die beiden hatten sich 2010 bei den Dreharbeiten zu dem Film "Dark Tide" kennengelernt.

Bei der Hochzeit trug Berry laut "Bild"-Zeitung ein weißes, mit Glitzersteinen besetztes Kleid. Vor der Kirche Saint-Thomas de Cantorbery fuhr sie bei traumhaften Wetter in einem cremefarbenen Oldtimer vor. Der Eingang der Kirche sei mit Planen abgehängt gewesen, berichtete das Blatt.

Auch Berrys fünf Jahre alte Tochter Nahla war laut purepeople.com bei der Hochzeit mit dabei. Das Kind stammt aus einer Beziehung der Schauspielerin mit dem zehn Jahre jüngeren Kanadier Gabriel Aubry. Berry war mit dem Model vor Martinez verlobt gewesen. Um Nahla lieferten sich die Ex-Partner zeitweise einen heftigen Sorgerechtsstreit. Dabei kam es sogar zu einer Schlägerei zwischen Martinez und Aubry, der für beide im Krankenhaus endete.

Vor der Beziehung zu Aubry war Berry schon zwei Mal verheiratet gewesen. 1996 hatte sie ihre Ehe mit dem Baseballspieler David Justice beendet, 2004 reichte sie die Scheidung von dem R&B-Musiker Eric Benét ein. Danach hatte sie gesagt: "Ich werde nie wieder heiraten, auch wenn ich es hasse, "nie" zu sagen, aber ich werde nie wieder heiraten".

"Sag niemals nie!"

Der französische Schauspieler Martinez und Berry hatten im März 2012 ihre Verlobung bekannt gegeben. Zu den Hochzeitsplänen äußerte sich das Paar zunächst eher zurückhaltend. Offenherziger ging Berry da mit ihren Gefühlen um. Im Interview mit dem Magazin "InStyle" im Oktober vergangenen Jahres schwärmte sie von ihrer Beziehung. Die Liebe zu Martinez sei sehr "real" und sei viel bodenständiger als ihre vorherigen Beziehungen. Das sei auch der Grund, warum sie sich - frei nach dem Grundsatz "Never say never!" ("Sag niemals nie!") - erneut vor den Traualtar wagen wolle.

Um das Glück komplett zu machen, wurde im April dieses Jahres bekannt, dass Berry mit 46 Jahren noch einmal schwanger ist. Die "größte Überraschung" ihres bisherigen Lebens sei das erste gemeinsame Kind des Paares, so Berry. Das Geschlecht verriet die Schauspielerin auch schon - es wird ein kleiner Bruder für Nahla.

Den Höhepunkt ihrer bisherigen Film-Laufbahn erreichte Berry, als sie als erste Afro-Amerikanerin mit einem Oscar für ihre Darstellung im Rassismus-Drama "Monster's Ball" (2001) als beste Darstellerin ausgezeichnet wurde. Berry wurde außerdem bekannt als Bond-Girl in "Stirb an einem anderen Tag".

In ihrem jüngsten Film "The Call" spielt Berry eine Telefonistin, die den Anruf eines Entführungsopfers entgegennimmt. Der Film ist am Donnerstag in den deutschen Kinos gestartet.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema