Unterhaltung

"Mit Allahs Erlaubnis" Hat sich Mesut Özil verlobt?

imago37917202h.jpg

Bald "für immer" mit Amine Gülse zusammen? Mesut Özil.

imago/PRiME Media Images

Beim FC Arsenal läuft es derzeit alles andere als rund für Mesut Özil - angeblich will ihn der Premier-League-Club dringend loswerden. Privat dagegen scheint der Fußballer auf Wolke sieben zu schweben. Wie es aussieht, hat er sich verlobt.

Mit einem romantischen Foto samt vermeintlich vielsagender Bildunterschrift sorgt Fußball-Star Mesut Özil - mal wieder - weit abseits des Platzes für Aufsehen. Hat sich der Kicker, der momentan beim englischen Club FC Arsenal unter Vertrag steht, etwa mit seiner Freundin Amine Gülse verlobt?

*Datenschutz

Zu dem Instagram-Foto, das die beiden in festlicher Umgebung zeigt und auf dem Özil seine Herzensdame auf die Stirn küsst, schreibt der 30-Jährige jedenfalls: "Mit Allahs Erlaubnis für immer." Nicht etwa auf Deutsch, sondern auf Türkisch.

Auch seine Partnerin veröffentlichte das Bild mit demselben Satz auf ihrem Profil. Für die Fans des ehemaligen deutschen Nationalspielers scheint die Sache klar. Sie gratulieren ihm bereits überschwänglich zu dem Liebes-Glück.

Rückendeckung bei Rücktritt

Offiziell ein Paar sind die beiden seit Ende 2017. Amine Gülse ist gebürtige Schwedin, lebt und arbeitet jedoch in Istanbul. Im Jahr 2014 wurde sie zur "Miss Türkei" gewählt, sie verdient ihr Geld als Model, Schauspielerin und Instagram-Ikone mit rund 1,7 Millionen Followern.

Vor seinem Verhältnis mit Gülse unterhielt Özil eine längere On-Off-Beziehung mit der früheren Monrose-Sängerin Mandy Capristo. Bei seinem umstrittenen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im vergangenen Jahr hielt Gülse öffentlich zu Özil. Bei Instagram veröffentlichte sie das Schreiben des Fußballers, in dem er mit den Medien, den Sponsoren und dem DFB abrechnete. Dazu schrieb sie: "Ich bin immer bei dir, ich bin stolz auf dich, meine Liebe."

Auf Vereinsebene kickt Özil seit 2013 für den FC Arsenal. Unter Unai Emery, seit Juli 2018 Trainer der Londoner, begann sein Stern in den vergangenen Monaten jedoch auch im Club zu sinken. Zuletzt strich der Coach ihn sogar aus dem Kader. Es heißt, Emery wolle Özil schnellstmöglich loswerden.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema