Unterhaltung

Wie passend für einen Schauspieler Hugh Grants Angst vor der Kamera

Hugh Grant hat durchaus Selbstzweifel. Foto: Jens Kalaene

Er hat uns schon so oft zum Lachen gebracht - und trotzdem hat er noch immer Angst, nicht komisch zu sein. Hugh Grant, quasi der Kassengarant einer jeden englischen Komödie, kämpft noch immer mit Lampenfieber, wenn er vor die Kamera tritt.

Schauspieler Hugh Grant hat Angst, vor der Kamera nicht mehr komisch zu sein. "Kaum geht die Kamera an, bin ich verkrampft, ich kann nicht mehr atmen, nicht mehr denken", gibt der 51-jährige Brite in der Zeitschrift "Freundin Donna".

Bei den Proben sei er der witzigste Mann der Welt. Ein Grund für seine Unsicherheit könne der späte Berufsstart mit Anfang 20 sein, sagte Grant: "Wer souverän sein will, muss mit diesem Beruf schon als Kind beginnen, das ist ähnlich wie beim Reiten." Grant ("About a Boy") könne sich vorstellen, künftig auch im Hintergrund zu arbeiten - als Regisseur. "Ich würde gern mal einen Film drehen, ohne selbst vor der Kamera zu stehen." Ob das seine vor allem weiblichen Fans genauso sehen, sei dahin gestellt.

Quelle: ntv.de, dpa