Unterhaltung

Kraftklub statt Beatsteaks Santa Jauch bringt Schwangerer kein Glück

1347236.jpg

Horch, was kommt von draußen rein ...

Es ist fast Weihnachten, Jauch bescherungswillig und die Kandidatin im achten Monat. Dieses festliche Szenario wird leider von Kraftklub gestört. Dann versemmelt ein Kandidat historische fünf Joker. "Du Idiot!", schallt es aus dem Telefon.

Und, was wird es wohl? "Wenn ich die Million gewinne, dann vielleicht ein Günther", stellte die hochschwangere Kandidatin Julia Reiter in Aussicht. Was für eine Bescherung, fand der Moderator hingegen. "So sind die Eltern heute: Für sich nehmen sie die Million und die lebenslange Arschkarte hat das arme Kind", wiegelte Günther Jauch im "Wer wird Millionär? Das Weihnachts-Special" ab. Reiter wollte das verfehlte Pünktlichkeitsziel 2017 zwar zunächst der Bundesregierung und nicht etwa der Deutschen Bahn unterjubeln. Die Marketingmanagerin aus Augsburg kam dennoch souverän durch die Runden. Dann hieß es für 16.000 Euro: Bei welcher Band gehören weiße Polohemden, rote Hosenträger, schwarze Hosen und rote Collegejacken zu den Lieblingsoutfits - Kraftklub, Deichkind, Sportfreunde Stiller oder Beatsteaks?

Reiter tendierte umgehend zu den Beatsteaks, ließ auf Drängen Jauchs aber noch das Publikum abstimmen. 68 Prozent bekräftigten ihre Wahl, die im achten Monat schwangere Kandidatin loggte ein. Und, wer war's? Kraftklub. Reiter verfiel in eine kurze, aber herzlich verspürte Zuschauerbeschimpfung ("Nein! Publikum!!"). Jetzt bleiben ihr nur 500 Euro. Jauch wollte mit dem Verweis auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben trösten: "Da müssen Sie nicht das Jammern anfangen. Das größte Glück steht Ihnen noch bevor." Fast hätte man bei der Schwangeren ein leicht höhnisches Lachen vernehmen können.

Jauch verteilt Extrajoker

1346662.jpg

Kandidatin Schön stellt sich den Fragen von Moderator Jauch.

Nachfolgerin Sally Schön gab sich leicht quietischig-unschuldig mit Kuschelschaf. Die Anglerin riesiger Karpfen war aber nicht zu unterschätzen. Sie setzte ihr besonderes Geschenk der Weihnachtsausgabe äußerst geschickt ein. Jeder Kandidat erhielt einen Sonder-Joker. Schön etwa durfte sich zusätzlich zu den 16.000 Euro eine weitere Sicherheitsstufe wählen. Die Braunschweigerin, die im Bereich Elektronikentwicklung in der Automobilbranche arbeitet, zog ihr Netz bei 32.000 Euro. Das war dann tatsächlich auch ihr Endergebnis.

Das dollste Geschenk des Abends aber erhielt der letzte Kandidat, Robert Nimmrich. Er durfte sich nach der 500-Euro-Frage einen Extrajoker aussuchen und entschied sich für den Zusatzjoker. "Es gibt diese Sendung seit über 18 Jahren. Fünf Joker gab es noch nie", stellte Jauch klar. Sollte hier etwa das Weihnachtsmärchen wahr werden? Die Vorfreude verflog schnell. Denn der 23-jährige Kandidat aus Eisenach brauchte tatsächlich in jeder der folgenden Runden einen Joker. Von Plattpfirsichen, Fußballstar James oder Charles Dickens' weihnachtlichem Antihelden hatte er einfach noch nie etwas gehört. "Ebenezer Scrooge, du Idiot!", rief seine Telefonjokerin bei der letzten Frage. "Sie hat ausgesprochen, was wir gedach...", meinte der Moderator und stoppt sich noch schnell.

Milde Gaben mit leichtem Nachgeschmack

Nimmrich trug es in der Folge immer weiter aus der Bahn. "Jetzt habe ich den Namen schon wieder vergessen", lachte er leicht hysterisch, nachdem ihm der letzte der Zusatzjoker die richtige Antwort genannt hatte. Der von einer Karriere als Comedian träumende Kandidat kam dank der zahlreichen Weihnachtskrücken bis zur 16.000-Euro-Frage, hatte wieder keinen blassen Schimmer und stieg aus. "Fünf Joker versemmelt, aber 8000 Euro gewonnen", bilanzierte der RTL-Moderator. "Das war groß. Oder klein. Wie man es nimmt." Der Kandidat wird mit seinem historischen Auftritt aber nicht nur Jauch ewig im Gedächtnis bleiben. Dank ihm wurde es endlich doch noch so richtig feierlich. "Weihnachten – das Fest der Nächstenliebe. Wir hätten es nicht besser zeigen als mit diesem letzten Kandidaten", bilanzierte Jauch.

"Wer wird Millionär?" geht jetzt in die Weihnachtspause und kehrt am 8. Januar mit einem Zocker-Spezial zurück. In der Woche darauf sind wieder die Klugscheißer an der Reihe und am folgenden Freitag gibt es seit langem auch mal wieder eine Ausgabe der Quizshow. Frohes Fest und guten Rutsch!

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema