Unterhaltung

Dschungelcamp, Tag 1 Und er hat gar nicht gebohrt

imageCAWPS316.jpg

Da musste sie ohne Spritze durch: Indira bei der Dschungelprüfung.

Endlich! Das RTL-Dschungelcamp ist eröffnet. Zum Start gab es beim "Zahnarzt" bereits die erste schaurig-schöne Prüfung für unsere Promis. Und nicht nur das.

Na, das ging doch schon mal gut los. Wäre ich Zahnarztfrau, dann würde ich jetzt sagen, ich empfehle Wasserspinne. Oder Stabheuschrecke. Das sorgt vielleicht nicht unbedingt für ein strahlendes Lächeln, aber verhindert zumindest, dass man vor Hunger auf dem Zahnfleisch gehen muss. Jedenfalls bei unseren Dschungel-Promis. Und so begaben sich Ex-Bro'Sis-Sängerin Indira Weis und Schauspieler Mathieu Carrière an ihrem ersten Tag im Camp auch bereitwillig in die Hände einer Zahnfee der anderen Art. "Dschungelzahnarzt" hieß ihr Prüfungsdebüt, das sie - wer hätte das gedacht - mit Bravour meisterten.

Indira machte brav "Aaah" und steckte sich nacheinander für 20 Sekunden einen Flusskrebs, die Spinne, eine Rhinozeros-Kakerlake und die Heuschrecke in den Mund, ehe sie sich auch noch einen "Abdruck" mit Schleim aus Mehlwürmern nehmen ließ. Alles dufte - außer dass der Krebs vorzeitig das Weite suchte und die Monster-Kakerlake ihr ordentlich auf den Naturbusen sabberte. Wäre das Viech nicht so ein Rhinozeros, könnte man es ja fragen, ob das aus Angst oder vor lauter Erregung geschah. Doch so wird es wohl leider für immer ein Dschungel-Geheimnis bleiben.

imageCAAV6JUK.jpg

Wurzelbehandlung? Mathieu Carrière beim "Zahnarzt".

(Foto: RTL / Stefan Menne)

Noch besser schlug sich Mathieu Carrière. Er packte sich die lieben Tierchen zwischen seine Kauleisten, als wären sie Zahnseide. Und kippte noch eine moosgrüne "Spülung" aus stinkender Käsefrucht und Maden-Pampe hinterher. Prost, dass die Gurgel nicht verrost'! Der Lohn für die Tortur der beiden: Zehn von elf möglichen Sternen. Oder anders ausgedrückt: Zehn Essen für den hohlen Zahn unserer semiprominenten Ekel-Equipe. Klar, dass Carrière und unser steiler Zahn Indira sich danach mit einem Affenzahn zurück ins Camp aufmachten, um ihren Mitstreitern zu erzählen, wie gut sie sich durchgebissen hätten. Doch bevor Sie von unseren Zahnscherzen noch Zahnschmerzen bekommen, da an ihnen ja doch allmählich der Zahn der Zeit nagt, und Sie uns aus Rache einen Säbelzahntiger auf den Hals hetzen, wechseln wir mal flugs die Szenerie. Schließlich ist zum Staffelauftakt von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ja noch so einiges anderes passiert.

Liebe und Hass

Los ging es mit dem großen "Hallo" und ersten Anflügen von Liebe und Hass. Aber holla, da könnte doch was gehen. Und zwar über alle Alters-, Geschlechts- und IQ-Grenzen hinweg. Der 60-jährige Carrière verriet schon mal, dass er die rund halb so alte Indira am liebsten "sofort adoptieren" würde, um sich nicht "in sie zu verknallen". Blöd nur, dass eher "Jacob Sister" Eva ein Auge auf ihn geworfen zu haben scheint. Doch wahre Schönheit kommt ja bekanntlich von innen, und so ist anzunehmen, dass die 67-Jährige wenigstens etwas mehr Hirnschmalz auf die Waage bringt als die ehemalige Bro'Sis-Sängerin. Jedenfalls wenn man ihren Stoffpudel dazu addiert.

Frank, ach nein, pardon, der heißt ja jetzt Froonck … Also noch mal von vorn: Der Wedding Planer mit dem vor Testosteron tropfenden Namen Froonck Matthée fragte sich, hihihi, was er denn bitteschön für "tussige Züge" an sich hätte, um uns wenig später wissen zu lassen, dass er US5-Boy Jay Khan schon "sexy" findet. Der Sänger wiederum offenbarte uns, dass er Single und "für alles offen" sei, zumal 16 Tage im Camp ohne Sex ja schon lang werden könnten. Wirklich für alles? Das kann ja - hihihi - heiter werden. Erst recht, wenn dann auch noch Rainer Langhans dazustößt, dem es - natürlich rein spirituell - "immer um die Liebe geht, egal mit wem", und sei es eine Riesen-Kakerlake.

"So 'ne Assi-Art"

Doch lassen Sie sich nicht blenden. Ha, von wegen Liebe! Den ersten Zickenalarm gab es natürlich auch schon. In den Hauptrollen: Möchtegern-Topmodel Sarah Knappik und - ausnahmsweise - Indira. Erst machten die beiden auf Herzblatt, doch getrennt voneinander befragt, fletschte die Sängerin dann die Zähne (ach so, sorry, wir wollten das ja lassen): "Sarah ist auf der einen Seite mega-hübsch, aber dann hat die so 'ne Assi-Art." Bei soviel Sozialkompetenz von Indira will man auf die Ego-Allüren von Sarah Knappik eigentlich schon fast gar nicht mehr eingehen. Allerdings ist kaum zu bestreiten, dass sie später im Camp durchaus eine Assi-Art an den Tag legte, etwa als es um die Bettenverteilung und die Essenszubereitung ging.

imageCA3XNPFH.jpg

Zickenalarm: Sarah Knappik.

Sozial schwer vermittelbar, weil irgendwie einfach viel zu sozial, ist auch Eva Jacob. Die Sachsen-Sister fühlt sich im Kreise ihrer Leidensgenossen offenkundig pudelwohl, geht jedoch bereits jetzt allen mit ihrer Dauerfröhlichkeit gehörig auf den Zeiger. Indira würde ihr statt Maden am liebsten die eine oder andere "Beruhigungstablette" infiltrieren, für Mathieu Carrière ist sie "die erste Dschungelprüfung", und als sie beim Anprobieren ihres neuen Camp-Outfits stolz verkündete, dass "Tante Muschi" auch drin ist, wollte das beileibe nicht nur Froonck Matthée nicht so genau wissen.

Mein Gott, Walter

Aber natürlich noch lange kein Grund, sich gleich auf einer Liane auf und davon zu schwingen. Schließlich haben die Stars ja hehre Ambitionen. Katy Karrenbauer etwa hofft ausgerechnet im Dschungel auf einen "Neustart". Mein Gott, Walter, möchte man der finanziell abgebrannten früheren "Hinter Gittern"-Schauspielerin da zurufen. Ex-Playmate Gitta Saxx will unterdessen nicht nur endlich "als Mensch wahrgenommen werden", sondern auch beweisen, dass sie eine wahre "Amazone" ist. Und Mathieu Carrière will zeigen, dass sein Image als "polemisches, polarisierendes, intellektuelles, arrogantes Arschloch" so gar nicht der Wahrheit entspricht. Also probte er gegen einen Ranger, der wie ein polemisches, polarisierendes und arrogantes Arschloch rüberkam, gleich mal den Zwergenaufstand. Ohne Erfolg, versteht sich. Vielleicht hätte Carrière das Format, in dem er gerade mitwirkt, vorher mal anschauen sollen. So jedoch hat er sein Image bislang nur auf das Niveau des Rangers revidiert.

Ach ja, und dann ist da ja auch noch der ehemalige Moderator und Schauspieler Peer Kusmagk. Er hofft, dass sich die Promis im Dschungel gegenseitig "befruchten". Aber das Thema Liebe hatten wir ja schon.

 

"Friedhof der Kuscheltiere"

imageCA9KSRMN.jpg

"Ich liebe diese Frau", sagt Jay Khan über Eva Jacob - und steht damit weitgehend allein auf weiter Flur.

Vor das mögliche Erreichen dieser Ziele und die Inthronisierung des neuen Dschungelkönigs hat RTL bekanntlich allerdings viel Ekel, Schweiß und Tränen in Form der Dschungelprüfungen gesetzt. Und wen da was als nächstes erwartet, wissen wir natürlich schon: Rainer Langhans darf sich nach dem Willen der Zuschauer auf den "Friedhof der Kuscheltiere" freuen. Was das heißt? Er wird sich einen gläsernen Sarg mit einer Reihe Ratten teilen - in Schwindel erregender Höhe.

Bei allem Spaß am schlechten Geschmack war die Ankündigung dieser "Promi-Bestattung Ihrer Wahl", für die Langhans das große "Pietäts-Los" gezogen hat, allerdings schon ein sehr tiefer Griff ins verschmutzte Dschungelklo. Eva Jacob einen "Vorgeschmack auf ihre letzte Ruhestätte" zu versprechen oder Katy Karrenbauer eine "Leichenhemdgröße 38" zu verpassen, ging wirklich scharf an die Humor-Grenze. Da wünschen wir Rainer Langhans doch lieber einfach nur ein kuscheliges Erlebnis. Und halten es ansonsten mit den Worten unseres Wedding Planers: "Chakalaka Kakalaka!"

Dschungelcamp, Tag 1: Und er hat gar nicht gebohrt
Dschungelcamp, Tag 2: "Wir waren Gott"
Dschungelcamp, Tag 3: Deep from the Dickdarm
Dschungelcamp, Tag 4: "Leck es alles ab!"
Dschungelcamp, Tag 5: Wo die Liebe hinfällt
Dschungelcamp, Tag 6: From Sarah with Love
Dschungelcamp, Tag 7: "Vielleicht wollen die mich brechen sehen"
Dschungelcamp, Tag 8: Sechs, setzen!
Dschungelcamp, Tag 9: "Wie ein Versarah"
Dschungelcamp, Tag 10: "Was? Der hat so 'nen Kleinen?"
Dschungelcamp, Tag 11: Einfach nur unfassbar

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema