Unterhaltung

Outfits werden wieder asymmetrisch Versace zeigt Kante

3289CC000DCA0EDB.jpg8517507464366607717.jpg

Das Model Miroslava Duma zeigt ein Stück aus dem Atelier Versaces zur Kollektion "Fall Winter 2014-15".

(Foto: AP)

3jjy0107.jpg8497946590696369153.jpg

Auch in der kalten Jahreszeit soll sich der Mensch an schönen Kleidern ergötzen dürfen.

(Foto: dpa)

Donatella Versace geht gleich zu Beginn der Haute-Couture-Schauen in die Offensive - mit scharfkantigen Kleidern, die viel Haut offenlegen. Die Mailänder Designerin zeigte als eine der ersten ihre Entwürfe der "Hohen Schneiderkunst" für Herbst/Winter 2014/2015.

Versace kontrastierte klare Formen und gedeckte Farben mit auffallenden Details - metallischen Stickereien, schillernden Lurex-Shirts, glänzenden Nass-Effekten, Fellbesatz und Lederfransen. Viele Outfits waren asymmetrisch geschnitten mit Trägern, die nur über eine Schulter verliefen oder einteiligen Anzügen mit nur einem Hosenbein.

Der futuristische Amazonen-Look könnte sich perfekt als Bühnenkleidung für Jennifer Lopez eignen, die in einer langen weißen Versace-Robe zur Schau gekommen war. Vielleicht war der fast aggressiv zu nennende Start auch ein weiteres Zeichen für die Expansionspläne der Marke. Das Modehaus hatte im vergangenen Februar 20 Prozent seiner Anteile an die US-Investmentgesellschaft Blackstone verkauft. Die Schauen dauern noch bis Donnerstag an.

Quelle: ntv.de, ppo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.