DVD

"A Breath Away" schockt leise Wenn die Apokalypse Paris heimsucht

71-to8ygOPL__SL1432_.jpg

Auf einen Schlag ist Paris nahezu leergefegt - und die wenigen Überlebenden der Katastrophe kämpfen ums nackte Überleben.

Splendid

Ein Erdbeben erschüttert Paris. Danach tritt ein geheimnisvoller Nebel aus den Ritzen im Boden und tötet die Menschen. Er scheint überall zu sein und langsam nach oben zu steigen. Der Kampf ums nackte Überleben hat begonnen, hollywoodreif.

Paris gilt als die Stadt der Liebe. Doch Mathieu (Romain Duris; "Barcelona für ein Jahr") denkt daran, ihr den Rücken zu kehren - gemeinsam mit seiner Frau Anna (Olga Kurylenko; "Oblivion", "James Bond: Ein Quantum Trost") und ihrer gemeinsamen Tochter Sarah (Fantine Harduin; "Fannys Reise"). Der Grund: Sarah lebt in ihrer "eigenen Welt", sie leidet an einer bisher unheilbaren Immunschwäche, darf ihr hermetisch abgeriegeltes und keimfreies Zimmer nicht verlassen. Mathieu will das nicht mehr mit ansehen und sucht fieberhaft nach einer Lösung, die er in einem neuen Forschungsprogramm in Kanada nun offenbar gefunden hat. Der Haken: Die gesamte Familie müsste dorthin ziehen, wovon Anna nicht begeistert ist. Doch bevor das Ehepaar die Vor- und Nachteile diskutieren können, bebt die Erde.

81kTRoLfFeL__SL1432_.jpg

"A Breath Away" ist bei Splendid erschienen.

(Foto: Splendid)

Ein Erdbeben erschüttert Paris, kurz davor hatte das Fernsehen bereits von ähnlichen urplötzlich auftretenden  Naturereignissen in Schweden und Dänemark berichtet. Auf den Straßen der französischen Millionenmetropole wird es auf einen Schlag ruhig, fast schon gespenstisch. Direkt über dem Asphalt steigt ein geheimnisvoller, dichter Nebel auf, der bereits beim ersten Atemzug für den Menschen tödlich ist. Mathieu und Anna überleben, weil sie in ihrem Wohnhaus in die oberste Etage zu ihren Nachbarn fliehen. Sarah müssen sie in ihrem keimfreien Zimmer zurücklassen, zwei Funkgeräte sind ihre einzige Möglichkeit der Kommunikation.

Während die Eltern Sarah beruhigen, scheint der tödliche Nebel langsam, aber sicher nach oben zu steigen. Als nach ein paar Tagen noch immer keine Hilfe unterwegs zu sein scheint, nimmt Mathieu das Heft des Handels selbst in die Hand, um seine Familie zu retten. Dazu muss er Atemgeräte und für Sarah einen Schutzanzug besorgen. Anna weiß, wo das alles zu finden ist und nach kurzer Diskussion verabschieden sich die beiden von Sarah mit dem festen Versprechen, zurückzukehren. Es ist ein Versprechen, das nur schwer einzuhalten sein wird.

Gänsehaut pur

61JoWjcrm2L__SL1432_.jpg

Olga Kurylenko verleiht dem Film Hollywoodflair.

(Foto: Splendid)

Paris, die Stadt der Liebe, gibt auch als Ort einer apokalyptischen Katastrophe eine überzeugende Figur ab. Die Panoramaaufnahmen einer menschenleeren Stadt, die vollkommene Stille und dazu dieser geheimnisvolle, todbringende Nebel ziehen den Zuschauer von "A Breath Away" in den Bann. Man kann nicht umhin, den Film von Regisseur Daniel Roby (TV-Serie "Versailles") mit "Perfect Sense" von David Mackenzie zu vergleichen. Auch dort schlägt die Apokalypse eher leise und schleichend zu und entfaltet so eine viel tiefgreifendere Wirkung als bei den klassischen Endzeitschockern á la "Armageddon" oder "2012".

"A Breath Away" zeigt eindrucksvoll, dass man beim Weltuntergang auch voll auf Gefühl setzen und einen Volltreffer landen kann. Dabei ist durchaus vorhersehbar, dass der Familienvater Mathieu für die Rettung seiner Frau und Tochter das eigene Leben aufs Spiel setzt, aufs Ganze geht. Welcher Familienvater würde das in einer solchen Situation nicht tun? Gleichzeitig konzentriert sich Roby beim Erzählen seiner Geschichte auf nur wenige Charaktere: die Familie, ein paar Freunde Sarahs und die Nachbarn im Obergeschoss. Bei Letzteren handelt es sich zudem um ein wirklich süßes Rentnerpärchen, das man einfach in sein Herz schließen muss.

Unvorhersehbar ist dagegen das Ende des Films, der durchaus Raum für eine Hollywood-Adaption bietet. Klar, alle Hauptcharaktere können nicht überleben - und dennoch raubt der Twist am Ende von "A Breath Away" dem Zuschauer den Atem und erinnert auch daran: Paris ist die Stadt der Liebe!

A Breath Away
EUR 3,99
*Datenschutz

 

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema