Essen und Trinken

Die Frage aller Fragen Wir beantworten sie

Es ist Weihnachtszeit. Alle hetzen wie wild durch die Gegend, ihre Besorgungen für das Fest zu erledigen. Ist ja auch ganz schön anstrengend, wenn man eine große Familie hat oder einen großen Freundeskreis, den man beschenken will. Dann steht meist auch noch die Überlegung an, was kocht man nur in diesem Jahr zu Weihnachten, wenn man nicht traditionell jedes Jahr die Weihnachtsgans, den Kartoffelsalat mit Würstchen oder den Weihnachtskarpfen essen will.

Meine Frau und ich treffen uns jedes Jahr in der Adventszeit an einem Wochenende mit Freunden. Hier wird dann immer gut gekocht und natürlich auch guter Wein getrunken. In diesem Jahr hatte ich mir überlegt, mal einen Truthahn mit einer besonderen Füllung zu bereiten, nämlich Truthahn mit einer Austernfüllung. Alle haben mich zunächst erst einmal etwas skeptisch angesehen: Passt das zusammen? Aber auch alle waren neugierig genug, um dann doch zu probieren.

Der Truthahn war am Abend restlos aufgegessen und einige Flaschen Wein waren auch gelehrt. Zum Truthahn passen übrigens gefüllte Tomaten.

Viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit wünscht Winfred Günther.

Truthahn mit Austernfüllung (8 bis 12 Personen)
Zubereitungszeit: ca. 2 Std. (plus ca. 3 bis 5 Std. Backzeit)

Für die Füllung:
36 frische Austern in der Schale
2 Salbeizweige
etwas Milch zum Einweichen
1 mittelgroßes Baguette
1 Gemüsezwiebel
1 kleines Bund Petersilie
2 EL Butter
2 Thymianzweige
2 Lorbeerblätter

Für den Truthahn:
1 junger Truthahn 5-6 Kg (mit Innereien)
125 g Butter
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer

Für die Sauce:
2 EL Butter
5 EL Mehl
750 ml Hühnerbrühe
1 TL Kerbelblättchen
1 Spritzer Worcestersauce
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Für die Füllung die Austern mit dem Austernmesser öffnen ( bereits offene Austern aussortieren). Das Austerfleisch mit der Lake entnehmen. Die Lake aufheben. Die Austern halbieren.
Den gewaschenen Salbei hacken. Die Milch erwärmen und in Stücke geschnittenes Baguette darin einweichen, ausdrücken und mit dem Salbei mischen.

Die Innereien des Truthahnes waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.

Nun 1 Esslöffel der Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Zwiebel und die Innereien dazugeben und glasieren. Petersilie, Thymian, Lorbeer, das Brot sowie einen weiteren Esslöffel Butter dazu gebe und alles gut verrühren.

Die Austernlake dazugeben und den Pfanneninhalt reduzieren. Anschließend die Austern dazu geben.

Den Backofen auf 220 C vorheizen. Den Truthahn waschen und trocken tupfen. 6 Esslöffel Butter mit Salz und Pfeffer mischen und das Innere des Tieres damit ausreiben. Die Halsöffnung mit Küchengarn zunähen oder zubinden.

Den Truthahn mit der Austernmasse füllen. Die Rumpföffnung zunähen und den Truthahn dressieren (die Keulen zusammenbinden, die Flügel unter den Rücken stecken). Anschließend die Haut des Truthahns mit der restlichen Butter bestreichen. Den Truthahn mit der Brustseite nach oben in einen großen Bräter legen, auf die unterste Schiene im Ofen einschieben und ca. 30 bis 45 Min. goldbraun backen. Dabei alle 5 bis 10 Min. mit dem Bratensaft übergießen.

Die Backofentemperatur auf 180 Grad reduzieren. Den Truthahn auf die Seite Legen und mit Butter bestreichen. Ihn so etwa 1 Std. garen und dabei öfters begießen. Danach die andere Seite ebenso braten. Wenn auch diese Seite gut gebräunt ist, den Truthahn wieder auf den Rücken drehen. Der Truthahn ist gar, wenn nach einem Einstich mit einer Nadel in die dickste Stelle der Keule der austretende Saft klar und nicht mehr blutig ist. Den fertigen Braten ca. 15 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Bratenfond aus dem Bräter nehmen und entfetten. Dazu die Fettschicht mit einem Löffel abschöpfen oder mit Küchenpapier aufsaugen. Den Bräter auf eine Herdplatte stellen, die Butter bei mittlerer Hitze erhitzen, das Mehl darüber streuen und glatt rühren. Nachdem das Mehl angeschwitzt ist, nach und nach die Hühnerbrühe und den entfetteten Bratenfond unter ständigem Rühren dazugeben.

Den Kerbel in die Sauce geben und diese mit Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce zusammen mit dem Truthahn servieren.

Gefüllte Tomaten (4 Personen)
Zubereitungszeit ca. 1 ¼ Std.


Zutaten:
4 große Tomaten
1 Gemüsezwiebel
250 g Hähnchenbrustfilets
250 g Kochschinken am Stück
2 EL Butter
1 Ei
2 Knoblauchzehen
1 fein zerbröseltes Lorbeerblatt
50 g geriebene Semmel
½ TL Thymianblättchen
etwas Salz
etwas Cayennepfeffer

Zubereitung:
Die Tomaten waschen, halbieren und aushöhlen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch klein schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Den Kochschinken ebenfalls würfeln.

1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Das Hähnchenfleisch sowie den Kochschinken dazu geben und kurz mitbraten. Das Ei darüber schlagen, das Ganze verrühren und alles einige Minuten braten. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 C vorheizen.

Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Tomatenwürfeln, 40 g Semmelbrösel und dem Thymian in die Pfanne geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Die ausgehöhlten Tomatenhälften in eine gefettete Auflaufform setzen, mit dem Pfanneninhalt füllen und die restlichen Semmelbrösel sowie die restliche Butter darüber geben. Die Tomaten im heißen Backofen auf der mittleren Schiene je nach Größe 30 bis 45 Minuten backen.

Quelle: ntv.de