Marhaba

Der Tag "Antitheist" gesteht Mord an christlicher Studentin

Bei all den Nachrichten der vergangenen Jahre könnte man ja fast meinen, ohne Religion lebt es sich friedlicher - aber auch keinen Glauben zu haben, kann zu Hass führen. Und Mord: In Freiburg hat nun ein junger Mann bei seinem Prozessauftakt gestanden, seine einstige Mitbewohnerin ermordet zu haben, weil sie Christin war. Wegen deren Religiosität habe er seine Mitbewohnerin verachtet und im vergangenen August mit einem Messer erstochen. Der Polizei gegenüber hatte er erklärt, er sei "Antitheist", lehne also jeden Glauben ab.

Quelle: n-tv.de