ntv Podcasts
Wie tickt Amerika?
2017-10-21T183509Z_542104093_RC148675D100_RTRMADP_3_USA-PROTESTS-FLORIDA.JPG

Wie tickt Amerika? Rassismus kostet Leben - und Wohlstand

Versklavte Afroamerikaner haben großen Anteil am Wohlstand der Vereinigten Staaten. Aber schockierende Fälle von Rassismus gibt es noch heute. Das kostet nicht nur Menschenleben, sondern verursacht auch wirtschaftlichen Schaden - warum, erklärt die Ökonomin Lisa D. Cook. Von Sandra Navidi

imago0101124282h.jpg

Wie tickt Amerika? Das Interview Coronavirus mit Harvard-Genetiker Haseltine

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft in eine Depression gestürzt. Deshalb fordern viele Menschen einen schnellen Exit aus dem Lockdown. Was ist die beste Strategie, um Leben und die Wirtschaft zu retten? Darüber spricht Sandra Navidi mit Bill Haseltine. Hören Sie hier die englische Originalversion. Von Sandra Navidi

Wieder was gelernt
Nachrichten - stündlich neu
Brichta und Bell
128282586.jpg

Brichta und Bell US-Börse boomt trotz Coronawelle

Die zweite Coronawelle trifft die USA mit voller Breitseite. Trotzdem schwappen durch die Börsensäle freudige La-Ola-Wellen. Investitionsfreudige Anleger haben den Index der US-amerikanischen Hightechbörse Nasdaq sogar auf den höchsten Stand aller Zeiten gespült. Wie passt das zusammen?

Die Stunde Null
Paul-Bernhard Kallen (l-r), Vorstandschef der Hubert Burda Media Holding, Nadine Schön (CDU) und Thomas Heilmann (CDU) bei der Pressekonferenz zur Präsentation des Buches "Neustaat" Anfang Juni.

"Neustaat" nach Corona Ein Leitfaden für ein neues Deutschland

Derzeit tritt der Staat vor allem als Retter auf. Aber was kommt nach der Pandemie? "Die Zeit ist reif für ein Reformjahrzehnt", sagt der Unternehmer und Politiker Thomas Heilmann. Gemeinsam mit Dutzenden Experten hat er Ideen gesammelt, wie der Staat generalüberholt werden könnte.

Ditt & Datt & Dittrich
Viele Beleidigungen verstoßen laut Twitter oft nicht einmal gegen die Regeln.

Ditt und Datt und Dittrich Hass im Netz: "Halt den Mund, Dummchen"

Obwohl inzwischen vermehrt gegen Hass im Internet vorgegangen wird, ist Hate Speech immer noch an der Tagesordnung. Meist richten sich die beleidigenden Kommentare gegen Frauen und Minderheiten. Oft meinen vor allem ältere Männer, die "Fräuleins" belehren zu müssen. Von Verena Maria Dittrich

Ja. Nein. Vielleicht.
imago0092625247h.jpg

Ja. Nein. Vielleicht. Wie kommen Frauen an die Top-Jobs?

Warum gibt es so wenige Frauen in Führungspositionen? Studien zeigen, dass sie den Wettbewerb im Beruf häufiger scheuen als Männer - selbst wenn sie wissen, dass sie gewinnen würden. Verhaltensökonom Thomas Buser von der Uni Amsterdam sagt: "Das System muss sich verändern." Von Verena Utikal

imago0088548694h.jpg

Ja. Nein. Vielleicht. Wer macht Karriere?

Es existieren ganz unterschiedliche Typen von Chefs. Gibt es aber Persönlichkeitsmerkmale, die sie alle gemein haben? Sind Ellenbogen und Mut zum Risiko wichtig, um beruflich erfolgreich zu sein? Darum geht's in der neuen Folge "Ja. Nein. Vielleicht." Von Verena Utikal

So techt Deutschland
1_NOWJr3VivRVrHH5aHfWfxg.png

So techt Deutschland "Maschinen sind nur noch ein Rohstoff"

Diana Rees will beweisen, dass Teilen nicht nur mit Fahrrädern und E-Scootern, sondern auch mit tonnenschweren Maschinen funktioniert. Es sei nicht mehr entscheidend, wer der Hersteller, sondern wie der Service ist, sagt die Chefin von ZK-Systems über die Zukunft des Maschinenbaus. Von Andreas Laukat

Shuttle_6.jpg

So techt Deutschland "Wollen das Bosch für Neue Mobilität sein"

Gunnar Froh will mit seiner Firma Wunder Mobility den Mobilitässektor aufmischen. "Wir haben eine Plattform gebaut, auf der die Betreiber von neuer Mobilität ihre Dienste anbieten können". Was es damit auf sich hat, erklärt Froh in "So techt Deutschland". Von Frauke Holzmeier