Bilderserie
Freitag, 16. Februar 2018

Tag sieben in Olympia-Bildern: Glücklose Pechstein und Gold-Hattrick

Bild 1 von 60
Sie muss sich in Pyeongchang geschlagen geben. (Foto: dpa)

Sie muss sich in Pyeongchang geschlagen geben.

Sie muss sich in Pyeongchang geschlagen geben.

In ihrem 17. olympischen Rennen kann sich Eisschnellläuferin Claudia Pechstein nicht mehr gegen ...

... die deutlich jüngere Konkurrenz durchsetzen. Den Olympiasieg über 5000 Meter holt die 22-Jährige Niederländerin Esmee Visser und lässt damit ...

... die Siegesserie des Oranje-Teams (sechs Siege in sieben Rennen) im Eisschnelllauf nicht abreißen. Auf Rang zwei und drei landen die Tschechin Martina Sablikova und Natalia Woronina aus Russland.

Die 45 Jahre alte Pechstein gibt sich nach dem Wettbewerb - mit achtem Platz und trotz Inhalator in der Hand - aber kämpferisch: "Ich habe es versucht, jetzt greife ich in vier Jahren nochmal an."

Den Siegesmoment seiner Karriere feiert dafür Dario Cologna.

Der Schweizer Langläufer holt sich die dritte Goldmedaille in Folge und lässt ...

... den Norweger Simen Hegstad Krüger und den russischen Athleten Denis Spizow hinter sich.

Mit seinem Gold-Hattrick setzt der 31-jährige Cologna eine Bestmarke: Kein Langläufer vor ihm sind jemals drei Siege bei drei Olympia-Teilnahmen gelungen.

Der Langlauf präsentiert sich aber auch als eine der nettesten Sportarten der Spiele: Mit Jubel warten die Skispezialisten auch noch auf den letzten Mann im Feld und das ist nicht ...

... Pita Taufatofua aus Tonga, der zur Eröffnungsfeier in Bastrock und Flipflops erschien. Er wird 114. von 117 Startern und bleibt sogar nur 23 Minuten hinter Olympiasieger Cologna. Seine Ziele hat er damit erreicht: Nicht gegen einen Baum fahren und nicht Letzter werden.

Für einen ähnliche Überraschung sorgt dieser junge Koreaner.

Der 23 Jahre alte Yun Sung Bin kann seinen Erfolg nach seinem Ritt auf dem Skeleton-Schlitten selbst kaum fassen.

Gold für Südkorea, Silber für die OAR mit Nikita Tregubow und Bronze für Großbritannien mit Dominic Parsons.

Für den Deutschen Axel Jungk reicht es nur für Platz sieben.

Bei den Überfliegerinnen im Freestyle-Springen ...

... sichert sich Hanna Huskowa aus Weißrussland Gold vor ...

... der Chinesin Xin Zhang und ...

... ihrer Landsfrau Kong Fanyu.

Während Huskowa ganz oben auf dem Treppchen steht ...

... kann ihre Teamkollegin Alla Tsuper den Kopf nur in den Schnee stecken: ...

... Stürze - wie hier von OAR-Athletin Kristina Spiridonova - sind beim Freestyle-Springen an der Tagesordnung.

Das trübt die Freude der drei Medaillengewinnerinnen aber nicht.

In ebenso luftigen Höhen schweben auch die Snowboardcrosserinnen.

Ihre neue Königin heißt Michela Moioli.

Mit deutlichem Vorsprung siegt die Italienierin vor der Französin Julia Pereira De Sousa Mabileau und der Tschechin Eva Samkova und kann ...

... ihr Glück kaum fassen.

Spaß haben die coolen Snowboard-Girls bei der Tiger-Zeremonie auf jeden Fall.

Diese Dame tänzelt am siebten Wettkampftag auf das Siegerpodest.

Frida Hansdotter bezwingt im Slalom die große ...

... Mikaela Shiffrin, die nach ihrem Lauf nur noch ...

... müde den Kopf hängen lässt. Denn die US-Amerikanerin landet auf den undankbaren vierten Platz und muss ...

... Silber an Wendy Holdener aus der Schweiz und ...

... Bronze an Katharina Gallhuber abgeben. Die Österreicherin kann sich gleich doppelt freuen, denn ...

... ihr Teamkollege Matthias Mayer holt Gold im Super-G und ...

... besteigt mit großen Schritten das Siegerpodest.

Platz zwei und drei gehen an ...

... Beat Feuz aus der Schweiz und ...

... Kjetil Jansrud aus Norwegen.

Und was gibt es sonst am siebten Wettkampftag zu sehen?

Das Zahnpasta-Lächeln vom Langläufer Denis Spizow (OAR), das noch schöner ist als ...

... das bronzene Zähnezeigen von Snowboardcrosserin Eva Samkova oder ...

... das Silber-Grinsen von Biathletin Anastasiya Kuzmina.

Die Slowenin vermiest zusammen mit Hanna Oeberg und Laura Dahlmeier den goldenen Hattrick.

Staunen darf man auch beim Kurzprogramm der Eiskunstlauf-Herren: Während Shoma Uno (Japan) eine Flugshow bietet, ...

... präsentiert sich Matteo Rizzo (Italien) in seinem Sonntagsanzug und ...

... Michael Christian Martinez (Philippinen) trainiert offenbar für einen Limbo-Wettbewerb.

Sehenswert sind auch die Hosenmode der norwegischen Curler, ...

... kleine Fans im Tiger-Rausch, ...

... die innige Umarmung der Zweisitzer-Tobis (Tobias Arlt/Tobias Wendl) bei der Siegerehrung, ...

... die Spidermen beim Zweierbob-Training, ...

... das seltsame Wesen beim Damen-Skeleton, ...

... das fiese Lächeln von Jelena Peeters (Belgien), ...

... der Militäraufmarsch am Phoenix Snow Park, ...

... und das Gruppenkuscheln beim Eishockey, das offenbar auch ...

... den Fans gefällt.

Oder doch nicht?

Den siebten Wettkampftag vermiest hat ...

... der grassierende Novovirus. Zwei Schweizer Freeskier haben sich angesteckt und ...

... müssen sich die Spiele nun erstmal aus der Quarantäne anschauen. (lsc)

weitere Bilderserien