Bilderserie
Mittwoch, 06. April 2016

Die fliegende Tante: Ju-52 ist 80

Bild 1 von 26
Spannweite 29,25 Meter, Länge bis 19,40 Meter, Höchstgeschwindigkeit 290 km/h, Leistung drei Mal 660 PS: Das ist die "Tante Ju". (Foto: picture alliance / dpa)

Spannweite 29,25 Meter, Länge bis 19,40 Meter, Höchstgeschwindigkeit 290 km/h, Leistung drei Mal 660 PS: Das ist die "Tante Ju".

Spannweite 29,25 Meter, Länge bis 19,40 Meter, Höchstgeschwindigkeit 290 km/h, Leistung drei Mal 660 PS: Das ist die "Tante Ju".

Sie gilt bis heute als eine der sichersten Maschinen in der Geschichte der Luftfahrt - eine der interessantesten ist sie allemal.

Ihren Jungfernflug bestritt sie übrigens im März 1932 nicht in Deutschland, sondern in Bolivien.

Ursprünglich wurde der Tiefdecker von Ernst Zindel und Hugo Junkers als einmotorige Maschine gebaut. Doch das Ergebnis war nicht zufriedenstellend.

Also bekam das Flugzeug drei Motoren. Ein weiteres Charakteristikum: die Wellblechplankung.

Über viele Jahre war die Ju-52 das meistverbreitete Verkehrsflugzeug der Welt.

Obwohl sie nie als Kampfflugzeug geplant war, ...

... diente die Maschine auf den Kriegsschauplätzen der 30er-, 40er- und sogar noch der 50er-Jahre auch als Bomber.

Gleichzeitig rettete sie als Transportflugzeug tausenden Soldaten das Leben.

Den Spitznamen "Tante Ju" verdankt sie deutschen Soldaten, die mit ihr ausgeflogen und somit gerettet wurden.

Die Ju-52 flog noch, wenn andere Maschinen nicht mal mehr vom Boden hochkamen. Erzählt man sich zumindest.

Eine Maschine soll einmal zurückgekehrt sein, obwohl ihr fast die halbe linke Tragfläche abgeschossen worden war.

Von der Ju-52 sind etwa 4.800 Maschinen gebaut worden, ...

... in sehr vielen unterschiedlichen Versionen und mit wechselnden Motor-Leistungen.

Beliebt war sie bei Passagieren wegen des großen Komforts.

Die Maschine verfügte zwar nicht über eine Druckkabine, ...

... konnte jedoch mit Hilfe einer Heizung und von Sauerstoffmasken auch in 3000 Metern Höhe fliegen.

Zur Information während der Reise gab es ...

... ein Bordinformationssystem mit Höhenmesser, Thermometer und ausgelegten Flugkarten.

Die Lufthansa machte die Ju-52 im Jahr 1932 zur ihrer Standardmaschine.

1938 wurden bereits etwa 75 Prozent des gesamten Luftverkehrs mit ihr abgewickelt.

Für manche war der Flug kein Zuckerschlecken, glich eher einem Rodeo-Ritt. "Für Verunreinigungen durch Luftkranke wird von der Lufthansa eine Reinigungsgebühr nicht erhoben", hieß es in einer Broschüre.

Inzwischen gibt es nur noch wenige flugfähige Tanten.

Entsprechend freudig wird sie bei Flugtagen empfangen.

Weitere Maschinen stehen weltweit ...

... in Museen.

weitere Bilderserien