Friedensnobelpreis 2018 vergeben Nobel-Komitee setzt Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Die Jury musste sich zwischen 331 Anwärtern entscheiden. Nun steht fest: Der Friedensnobelpreis 2018 geht an zwei Kämpfer gegen sexuelle Gewalt: an die irakische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad und den kongolesischen Arzt Denis Mukwege.
Bilderserien meisgesehen
Alle Bilderserien