Bilderserie
Samstag, 03. März 2018

Von Sylt bis Büsum: Die Nordsee ist auch im Winter schön

Von Sonja Gurris

Bild 2 von 22
In dieser stürmischen Natur finden viele Besucher zur Ruhe.

In dieser stürmischen Natur finden viele Besucher zur Ruhe.

Rau und windig ist die Winterzeit an der Nordsee.

In dieser stürmischen Natur finden viele Besucher zur Ruhe.

Wie hier auf Sylt eignen sich die kalten Wintertage für einen ausgiebigen Spaziergang - und dabei lässt sich ja bekanntlich besonders gut nachdenken.

Allerdings sollte man sich dafür dick einpacken, denn an der Steilküste wie am Roten Kliff zieht es ordentlich.

Dabei bietet der Winter auch viel Romantisches - zum Beispiel in St. Peter-Ording.

Am Abend können Spaziergänger auf der Promenade eine tolle Atmosphäre genießen, wenn die Winter-Sonne spektakulär untergeht.

Die Pfahlbauten sind typisch für den Ort, der mit seinem schier endlosen Strand die Besucher begeistert.

Im Winter ist er noch leerer und wirkt so noch größer.

Die gute Luft bringt viele Menschen hierher, die mal richtig durchatmen und entspannen möchten.

Wenn die Sonne mitspielt, ist der kalte Wind fast vergessen.

Der Winter kann sehr freundlich sein, wenn er denn möchte.

Zudem können Urlauber auch in der kalten Jahreszeit durchs Watt wandern.

In Büsum kann man auch im Winter sogenannte Grünkohl-Winterwattwanderungen machen.

Das Watt scheint endlos und es gibt jede Menge zu sehen. Wattführer können dabei einiges erklären.

Der Nationalpark Wattenmeer ist Unesco-Weltnaturerbe.

Dementsprechend wird das Watt geschützt.

Diese Bilder zeigen, wie zauberhaft die Natur sein kann.

Ins entfernte Watt sollten Besucher allerdings nur mit ausgebildeten Wattwanderern gehen. Sie wissen auch über die Tide-Zeiten Bescheid.

Denn die Zeiten von Ebbe und Flut bestimmen das Leben an der Nordsee.

Vor allem das der vielen Krabbenfischer in Büsum.

Und wenn es mal schneit, hat die Nordsee einen ganz eigenen winterlichen Zauber.

Ein Urlaub an der Nordsee kann also auch in der Nebensaison toll sein. Mit langen Unterhosen, Thermostrümpfen und Mütze ausgestattet, ist es dann auch warm genug. (Bilder und Text: Sonja Gurris)

weitere Bilderserien