Bilderserie
Dienstag, 02. Oktober 2018

Drama, Emotionen, Kurioses: Williams rastet aus, Ronaldo weint, Kipchoge rast

Bild 1 von 33
Just bevor der September zu Ende ging, haben die Fußballer der Berliner Hertha nicht nur am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga den FC Bayern besiegt, sondern auch für schöne Bilder gesorgt. Doch ganz schön dieses Olympiastadion. Oder? (Foto: imago/Camera 4)

Just bevor der September zu Ende ging, haben die Fußballer der Berliner Hertha nicht nur am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga den FC Bayern besiegt, sondern auch für schöne Bilder gesorgt. Doch ganz schön dieses Olympiastadion. Oder?

Just bevor der September zu Ende ging, haben die Fußballer der Berliner Hertha nicht nur am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga den FC Bayern besiegt, sondern auch für schöne Bilder gesorgt. Doch ganz schön dieses Olympiastadion. Oder?

Besser als das Spiel der Berliner, die ihren Fans diese Momente des Glücks geschenkt hatten, war nur ihre Aktion vor der Partie.

Beim Aufwärmen trugen die Spieler Trikots, auf denen stand: "In Berlin kannst Du alles sein. Außer Rassist." Ganz großes Kino.

Auch schön: Das Stadion in der indonesischen Hauptstadt Jakarta bei der Abschlussfeier der Asienspiele zu Beginn des Monats.

Old Firm in Glasgow: Celtic-Fans beim Spiel der ersten schottischen Fußball-Liga gegen die Rangers im Paradies.

Das war knapp: Der bestimmt griechisch-stämmige Baseballspieler Nick Markakis von den Atlanta Braves fängt im Sun-Trust-Park den Ball in der Partie gegen die Boston Red Sox dann doch.

Cool Down: Der serbische Tennisprofi Novak Djokovic in Runde vier bei den US Open in New York.

Geschafft: Novak Djokovic, US-Open-Sieger.

Hurra, gewonnen: Die Milwaukee Brewers feiern nach dem Sieg gegen die Chicago Cubs im Miller Park. Welche Sportart? Baseball.

Apropos Feier: Die amerikanische Tennisspielerin Serena Williams bei den US Open nach ihrem Sieg im Viertelfinale gegen die Tschechin Karolina Pliskova.

Contenance? Im Endspiel, das sie gegen die Japanerin Naomi Osaka verlor, rastete Williams dann aus. Sie fühlte sich von Schiedsrichter Carlos Ramos ungerecht behandelt.

Synchronfußball: Der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich und der französische Weltmeister Paul Pogba beim 0:0 zum Auftakt der Nations League in München.

Waliser Wucht: Connor Roberts feiert in Cardiff mit David Brooks beim 4:1 im Nationenligaspiel gegen Irland.

Mehr Lametta: Die Nationalteams aus der Türkei und Russland spielen in Trabzon Fußball.

Fuchs: Der Platzwart beim Halbfinale des Tennis-Davis-Cups zwischen Kroatien und den USA im Sportski centar Visnjik in Zadar.

Sehr schnell: Lewis Hamilton in seinem Rennauto beim Training in Singapur.

Auch sehr schnell: Daniel Ricciardo.

Braucht kein Auto: Eliud Kipchoge beim Marathon in Berlin.

Der Kenianer lief einen Fabel-Weltrekord, die Zeit wissen wir natürlich auswendig: zwei Stunden, eine Minute und 39 Sekunden.

Ronaldo raus: Beim Champions-League-Spiel in Valencia muss CR7 nach einer Roten Karte gehen.

Swim like an Egyptian: Teilnehmer des Schwimmwettbewerbs im Serpentine Lake im Hyde Park zu London. Christos Skulptur "The Mastaba", ein Denkmal auf Zeit, ist einem altägyptischen Grabbau nachempfunden.

So sehen Sieger aus - und Verlierer: Der Brite Anthony Joshua ist wieder Schwergewichts-Weltmeister im Boxen. Für seinen Gegner, den Russen Alexander Powetkin, war der Abend im Londoner Wembleystadion nicht so schön.

Abstieg: Der spanische MotoGP-Fahrer Jorge Lorenzo steigt beim Heim-Rennen in Aragon nicht ganz geplant von seinem Motorrad.

Radeln mit Blick: Straßenrad-WM in Tirol.

Autsch: Leo Duarte, Fußballprofi beim Clube de Regatas do Flamengo, beim Spiel in São Paulo gegen den Lokalrivalen Corinthian. Der Fuß gehört einem Spieler namens Douglas.

Ryder Cup in Paris: So schön ist Golfen.

Ryder Cup II: Tiger Woods und Justin Thomas aus den Vereinigten Staaten machen Späßchen. Verloren haben sie gegen das Team aus Europa dennoch.

Zurück zum Baseball: Raimel Tapia von den Colorado Rockies in der Partie gegen die Philadelphia Phillies.

Hold my balloon: Fußball-Schiedsrichter Roger East beim Drittrundenspiel des englischen Ligapokals zwischen Oxford United und Manchester City.

De Bus kütt: Die Fans von Cruzeiro begrüßen vor dem Fußballstadion in Belo Horizonte ihre Mannschaft. Kleiner Rückblick: Das Mineirão ist das Stadion, in dem …

… die deutsche Nationalmannschaft am 8. Juli 2014 den wohl surrealsten Sieg ihrer Geschichte feierte.

Im Halbfinale der Weltmeisterschaft besiegte die DFB-Elf Gastgeber Brasilien mit 7:1.

In Brasilien sprechen sie seitdem vom Mineiraço, vom Schock im Mineirão.

weitere Bilderserien