Bilderserie
Freitag, 06. Juli 2018

Fashionweek nackt bis nachhaltig: Wen die Muse küsst und was "grün" bedeutet

Bild 1 von 58
Zu Lascana lockten die überwiegend schönen Aussichten das Fashion-Volk ins nhow Hotel an der Spree. (Foto: dpa)

Zu Lascana lockten die überwiegend schönen Aussichten das Fashion-Volk ins nhow Hotel an der Spree.

Zu Lascana lockten die überwiegend schönen Aussichten das Fashion-Volk ins nhow Hotel an der Spree.

Präsentiert wurde Unterwäsche und Bademode.

Der sanfte Sommerabend bot den perfekten Rahmen für ...

... Models, die auch jenseits der üblichen Größen ausgesprochen Reizendes für darunter zeigten.

Ok, und dass ...

... SIE ...

... da war, war wohl auch ein Grund für den starken Auflauf.

Kurz danach ist Alessandra Ambrosio bereits wieder in Paris und läuft für Zuhair Murad, aber wir behalten sie ...

... eh so im Kopf.

Oder so.

Aber zurück nach Berlin. 200 Veranstaltungen, Partys, Empfänge, 100.000 Fachbesucher, eine Messe - hier ist was los!

Den Anfang machte Guido Maria Kretschmer.

Seine Show "Guido Maria Kretschmer presented by OTTO" fand im Hauptquartier der Fashion-Feierlichkeiten statt, im E-Werk.

Seine durchaus tragbare Mode unter der Überschrift "Lineless Light" ...

... kann dann online bestellt werden. Eine feine Sache, ...

... wenn man sich zum Beispiel in diesen Anzug verliebt hat und ihn im Herbst 2018 schon tragen möchte.

Von galant bis praktisch ist alles dabei - typisch Guido Maria eben.

Die sympathischste Designerin der Berliner Fashionweek kommt aus Österreich.

Das findet garantiert auch Rolf "Rolfe" Scheider, unser liebster Ex-GNTM-Juror.

Lena Hoschek zeigt - wie immer - lebensfrohe Mode, dieses Mal ...

... ist das Motto "Tutti Frutti" - ein Fashion-Cocktail aus lebendigen Farben, tropischen Motiven und fruchtigen Prints.

Vor unserem inneren Auge sehen wir beim Anblick dieser Modelle bunt gestreifte Häuser an den Uferstraßen der portugiesischen Costa Nova und hören dazu brasilianische Klänge.

Müsste man die neueste Kollektion von Lena Hoschek mit einem Wort beschreiben, dann wäre es wohl "Mucho gusto!" Denn so viel Lust und Lebensfreude, wie in den neuesten Entwürfen von Hoschek stecken, machen einfach glücklich!

Hoschek gelingt es, ein leidenschaftliches Intermezzo aus Früchten und Palmblättern zu schaffen und die Looks mit raffinierten Silhouetten alltags- und officetauglich zu machen.

So farbenfroh sich die Kollektion präsentiert, so extravagant sind auch die Muster und Schnitte der Entwürfe.

Neben luftigleichten Wickelkleidern mit romantischen Rüschen finden sich auch figurbetonte Pencilskirts, die in einen schwingenden Mermaid-Saum übergehen.

Außerdem treffen liebliche Carmen Blusen auf opulente Maxiröcke mit üppigen Volants. Die dominierenden Farben reichen - als Ode an die Sonne - von prachtvollem Pink bis hin zu sattem Orange über strahlendes Gelb.

Ebenso imposant wie das Farbspektrum: die Couture Roben aus der Design-Feder von Couturier Thomas Kirchgrabner.

Allen voran das aufwendig drapierte Lemonade Wedding Dress, ...

... das mit Seidentaft-Volants in frischen Zitrusnoten seinem Namen alle Ehre macht.

Von funny zu fair - da macht auch Grünen-Politikerin Renate Künast Halt in der Front-Row.

Im Greenshowroom Selected wurde gezeigt, dass Mode auch mit Verantwortungsbewusstsein und nicht nur mit schnelllebigen Trends zu tun haben kann. Hier wurden im E-Werk ausgewählte Modelle verschiedener Designerinnen und Modemacher gezeigt, ...

... deren Entwürfe weder grün aussehen noch grün sein müssen. Besonders wichtig ist allerdings die Einstellung, die hinter der Herstellung steht.

Das Thema Nachhaltigkeit mag vordergründig nicht sexy klingen - ist für den Standort Berlin aber ein Alleinstellungsmerkmal.

Mode aus Afrika war dabei einer der Schwerpunkte der Greenshowroom Selected Show.

Über "African Designers For Tomorrow (ADFT)", die vier Designer über den Laufsteg schickte, sagt Waridi Schrobsdorff, Gründerein von FA254, einer Plattform, auf der afrikanische Designer gefördert werden: ...

... "Wir sind auf der Fashionweek mit der Modenschau mit Ayni’s, Mafi, Meron und Samra vertreten. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Mercedes Benz Fashionweek auch noch ...

... eine Konferenz, "Fashion Impact: How to Empower Traditional Handicraft", im Ethical Fashion Show Berlin."

Und im Greenshowroom im Kraftwerk gab es eine Ausstellung der schönsten Stücke.

Mode aus Afrika, Mode, die in Handarbeit hergestellt wird, Mode, die im wahrsten Sinne des Wortes noch etwas wert ist, scheint also ein Trend für die Zukunft zu sein.

Wenn sie darüber hinaus ...

... auch noch so gut aussieht, ...

... dürfte man eigentlich nichts anderes mehr wollen.

Ortswechsel. Grün ist bei Marcel Ostertag zumindest die Umgebung: Auf dem Dachgarten des Luxushotels Westin Grand in der Friedrichstraße zeigte der Designer, der seine Models auch schon in New York über den Laufsteg schickte, ...

... seine Kollektion "Muse".

"Muse" ist eine Hommage an die Vielschichtigkeit der Menschen, an das Anderssein und an den Regenbogen.

Die Stücke von Ostertag haben eine spezielle Leuchtkraft und ...

... wenn am Himmel die Möwen schreien und die Sonne langsam versinkt, dann ist schon eine außerordentliche Präsentation gelungen.

Toleranz und Akzeptanz sind dem 39-Jährigen, der wieder mit ...

... Pailletten ...

... und Volants spielt, wichtig.

Wer die Muse des Designers war, wissen wir nicht. Dass die Muse ihn geküsst hat, steht allerdings fest.

Bei Riani wurde dem amerikanischen Traum gehuldigt: "Rianista Big Dream zeigt uns den typischen American Way of Life", hieß es im E-Werk, und plötzlich war da ein Hauch von Hollywood.

Die Gäste werden für einen Moment auf den Walk of Fame, ins Theater ...

... und unter Blitzlicht-Gewitter direkt nach Kalifornien entführt.

Die Bühne wurde 20 weiblichen Nachwuchstalenten der Stage School Hamburg überlassen, die mit ihrem energievollen Act "All that Jazz" die Show eröffneten.

So ein bisschen Glamour versprühten dann Alexandra Maria Lara, Eva Padberg und Nadine Warmuth in der Front Row.

Noch ein kleiner Hinweis für alle "GNTM"-Zweifler: Toni, Gewinnerin der jüngsten "Germany's Next Top Model"-Sause, ist auf fast allen Schauen der Mercedes Benz Fashion Week zu sehen. (soe)

weitere Bilderserien