Auslandsreport

Wiederbesuch in Azaz Alltag im syrischen Grenzgebiet

Assad für immer oder Syrien brennt - diesen Slogan schreiben seine Soldaten und Milizionäre immer wieder an Hauswände, wenn sie durch Dörfer und Städte ziehen, auf der Jagd nach Gegnern. Mehr als 60.000 Menschen sind seit Beginn der Aufstände vor zwei Jahren getötet worden, 100.000 sind ins Ausland geflohen oder einfach nur weg aus den Kampfzonen. Einige aber bleiben. Bereits im August hat n-tv sich in der Grenzstadt Azaz umgeschaut. Jetzt stand ein Wiederbesuch an.
Videos meistgesehen
Alle Videos