Auslandsreport

Trip ins radioaktive Sperrgebiet Katastrophentouristen strömen nach Tschernobyl

1986 explodiert der Reaktor von Tschernobyl in der Ukraine. Radioaktive Strahlung tritt aus und verseucht die umliegende Landschaft - bis heute. Inzwischen sind der zerstörte Reaktor und die naheliegende Geisterstadt Prypjat aber wahre Touristenmagneten. Sogar ein Hostel gibt es in dem Gebiet. Fraglich ist nur, wie sicher der Ausflug in die Sperrzone ist.
Videos meistgesehen
Alle Videos