Geldwäsche mit Luxusimmobilien?: Russische Oligarchen bringen London in Zwickmühle

14.04.18 – 03:20 min

300.000 Russen leben in Großbritanniens Hauptstadt, einige von ihnen sind Superreiche mit Kontakten zu Präsident Wladimir Putin. Sie kaufen luxuriöse Immobilien und bringen viel Geld nach London. Nicht erst seit der diplomatischen Krise um den Ex-Agenten Sergej Skripal ergibt sich für die Briten eine Zwickmühle: Der Verdacht millardenschwerer Geldwäsche steht im Raum.

Videos meistgesehen
Weitere Videos