Abkehr vom Glauben in Israel: Ultraorthodoxe Juden wagen Ausstieg mit traurigen Folgen

08.02.14 – 04:41 min

Rund 800.000 ultra-orthodoxe Juden leben in Israel streng nach dem Glauben der Thora. Freiheit existiert in dieser Welt nicht. Die Mädchen werden mit 18 zwangsverheiratet und gebären ein Kind nach dem anderen. Die Jungs studieren die Thora - weltliche Bildung ist verboten. Wehe dem, der nicht mehr daran glaubt und aus der Gemeinschaft aussteigen möchte: Der wird verstoßen, die eigene Familie bricht den Kontakt ab. Mütter müssen auf ihre Kinder verzichten. Wie es Menschen trotzdem schaffen, zeigt n-tv Reporterin Raschel Blufarb.

Weitere Videos