Panorama

Erotische Fresken modern bearbeitet Das "Geheime Kabinett II" sorgt für Aufregung in Italien

Als die Berlusconi-Regierung die Kulturausgaben radikal zusammenstrich, verbrannte das Contemporary Art Museum (CAM) in Casoria in der italienischen Provinz Neapel aus Protest öffentlich einige seiner Werke. Jetzt sorgen die Ausstellungsmacher mit einer neuen Provokation für Wirbel: Bekannte Persönlichkeiten wie Hermann Nitsch, Antonio Manfredi und der Erfinder der Antibabypille, Carl Djerassi, bearbeiten die abfotografierten erotischen Artefakte des "Geheimen Kabinetts" des Archäologischen Nationalmuseums mit modernen Mitteln.
Videos meistgesehen
Alle Videos