Salvini zum Brückenunglück in Genua: "Betreiber hat Milliarden verdient, aber nicht investiert" Salvini zum Brückenunglück in Genua "Betreiber hat Milliarden verdient, aber nicht investiert" 15.08.18 – 01:10 min

Dutzende Menschen kommen bei dem Brückeneinsturz in Genua ums Leben. Italiens Innenminister Salvini erklärt, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Er wirft dem Privatbetreiber der Brücke vor, Milliarden verdient, aber nicht in die Infrastruktur investiert zu haben.

Videos meistgesehen
Weitere Videos