Politik

Brutale Abschiebepraxis Algerien setzt Tausende Migranten in der Wüste aus

Wer vor Gewalt und Hunger aus Zentralafrika flieht, strandet häufig in Algerien. Das Land will die ungebetenen Migranten loswerden und setzt sie kurzerhand an der Grenze zum Niger mitten in der Sahara aus. n-tv Korrespondentin Nicole Macheroux-Denault ist vor Ort.
Videos meistgesehen
Alle Videos