Panorama

Coronavirus-Liveticker +++ 01:19 Türkei meldet 14.000 Neuinfektionen +++

Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen appelliert der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca an die Menschen, sich impfen zu lassen. "Wenn wir keine Maßnahmen ergreifen und uns nicht impfen lassen, könnte es sehr lange dauern, bis die Pandemie beendet ist", schreibt Koca auf Twitter. Zwischen Samstag und Sonntag wurden in der Türkei mehr als 14.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Zuletzt hatte die Zahl der täglichen Neuinfektionen in der Türkei im Mai so hoch gelegen. Noch Anfang Juli waren in dem Land täglich nur rund 4000 Neuansteckungen verzeichnet worden.

+++ 00:13 Hamburger Testzentrum bietet Impfungen ohne Termin an +++
Corona-Schutzimpfungen sind in Hamburg von Montag an ohne Termin möglich. Interessenten über 16 Jahren können ohne vorherige Terminvereinbarung in das Impfzentrum in den Messehallen kommen, wie die Gesundheitsbehörde ankündigt. Weil das Impfzentrum nur bis Ende August betrieben werde, könnten Erstimpfungen noch bis zum 10. August angeboten werden. Für ihre Zweitimpfung erhalten Spontanbesucher beim Verlassen des Impfzentrums einen Termin.

+++ 22:40 Südafrikas Präsident: Höhepunkt der dritten Welle wohl hinter uns +++
Südafrika hat nach Einschätzung von Präsident Cyril Ramaphosa den Höhepunkt der dritten Corona-Welle voraussichtlich überschritten. Deswegen würden bestimmte Beschränkungen von Reisen und beim Alkoholverkauf aufgehoben, sagt Ramaphosa im Fernsehen. Das am stärksten industrialisierte Land des afrikanischen Kontinents ist auch wegen der Delta-Variante besonders stark von der Pandemie betroffen.

+++ 21:53 Schwesig fordert Strategie für Impfung von Kindern und Jugendlichen +++
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert eine Strategie für die Impfung von Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren. Diese sollte vom Bund gemeinsam mit medizinischen Experten und der Ständigen Impfkommission (STIKO) entwickelt werden, sagt die frühere Familienministerin dem "Handelsblatt". Die aktuellen Empfehlungen "verunsichern viele Eltern von Kindern zwischen 12 und 16. Wir brauchen da klare Empfehlungen". Zudem müsse erst für Ende August geplante Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin vorgezogen werden.

+++ 21:21 Medaillenanwärter verpassen nach positiven Coronatests olympisches Golfturnier +++
Zwei Medaillenanwärter verpassen das olympische Golfturnier wegen Corona-Infektionen. Der Weltranglistenerste und amtierende US-Open-Gewinner Jon Rahm (Spanien) sowie der frühere Major-Gewinner Bryson DeChambeau (USA) sind vor ihrer Reise nach Tokio bei den obligatorischen PCR-Tests positiv getestet worden. Beide hatten zuletzt bei der British Open gespielt.

+++ 20:49 Suspendierter OB von Halle will trotz Impfaffäre bald zurück ins Amt +++
Der seit mehr als drei Monaten beurlaubte hallesche Oberbürgermeister Bernd Wiegand fordert eine schnelle Rückkehr in sein Amt. "Der Schwebezustand wirft die Stadt zurück. Das ist eine Situation, die ich nicht gutheißen kann", sagte er der Mitteldeutschen Zeitung. Er sei bereit, mit dem Land eine Lösung zu suchen. Der 64-Jährige hatte sich schon im Januar vorzeitig gegen Corona impfen lassen und das erst auf Nachfrage der Presse öffentlich gemacht. Unter Druck steht der Jurist jetzt aber vor allem wegen seines Agierens in der Impfaffäre. Unter anderem wird ihm vorgeworfen, Mitarbeiter unter Druck gesetzt und Protokolle gefälscht zu haben. Beim Landesverwaltungsamt läuft ein Disziplinarverfahren und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn.

+++ 20:12 Aktuelle Datenlage in Deutschland: 1356 neue Fälle gemeldet +++
Die Zahl der gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist auf 3.756.530 gestiegen. Wie aus den von ntv.de ausgewerteten Angaben der Landesbehörden hervorgeht, kamen 1356 neue Fälle hinzu. Das sind 231 mehr als vergangenen Sonntag. Allerdings hatte an jenem Tag Berlin keine Daten übermittelt, heute fehlen die aus Sachsen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion stieg um 2 auf 91.516.

Als aktuell infiziert gelten rund 20.396 Personen. Erstmals seit dem 24.06.2021 hat diese Zahl damit wieder die Schwelle von 20.000 überschritten, nachdem sie zwischenzeitlich bis auf 10.409 gefallen war.

Die Ansteckungsrate (7-Tage-R-Wert) wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 1,22 angegeben (Vortag: 1,28). Laut Divi-Register werden in Deutschland derzeit 355 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch behandelt, 193 davon werden beatmet.

Weitere Informationen zu den wichtigsten Corona-Daten können Sie hier nachlesen.

Alle früheren Entwicklungen lesen Sie hier.

Quelle: ntv.de, ysc/dpa/AFP/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.