Panorama

Bombendrohung bei Ryanair 22-Jähriger festgenommen

Nach der Bombendrohung eines 22 Jahre alten Passagiers ist ein Flugzeug des Billigfliegers Ryanair in der Nacht zum Mittwoch nach Köln umgeleitet worden und dort sicher gelandet. Der junge Mann wurde festgenommen.

Nach Angaben der Polizei war es während des Fluges von Lübeck nach London zwischen dem 22-Jährigen und einem Mitreisenden zu einem Streit gekommen. Dabei habe der junge Mann gesagt, dass er eine Bombe im Gepäck habe. Der Pilot löste daraufhin einen Notruf aus. Die Maschine mit 13 Passagieren an Bord wurde nach Köln umgeleitet.

Die Polizei nahm den Flieger auf dem Kölner Flughafen unter die Lupe, fand jedoch keine Bombe. Deshalb konnten die Reisenden gegen 2.45 Uhr ihren Flug nach London fortsetzen. Der 22-Jährige wurde noch in der Nacht von der Polizei vernommen. Er sei leicht angetrunken gewesen.

Quelle: ntv.de