Panorama
Dienstag, 04. Mai 2010

Kampf um den Drogenmarkt: Bandenkrieg in Dänemark

Die Hells Angels gibt es seit 1948 (Archivfoto).
Die Hells Angels gibt es seit 1948 (Archivfoto).(Foto: picture-alliance/ dpa)

Die dänische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Bandenkrieg in und um Kopenhagen 13 Menschen festgenommen. Unter ihnen seien zwei hochrangige Mitglieder der Hells Angels, teilte die Polizei in der dänischen Hauptstadt mit. Den Festgenommenen wird vorgeworfen, für mehrere Mordversuche an Mitgliedern von Einwandererbanden zwischen April und Oktober 2009 verantwortlich zu sein.

Auslöser des dänischen Bandenkriegs war der Mord an einem aus der Türkei stammenden Mann im August 2008. Verantwortlich dafür war die Bande AK81, die die Hells Angels unterstützen. Seither gab es sieben Tote und mehr als 60 Verletzte in den Bandenkrieg.

Die rivalisierenden Banden kämpfen um die Kontrolle des Drogenhandels. In den vergangenen Monaten nahmen die Schießereien wieder zu, seit Ende vergangenen Jahres wurde aber niemand mehr getötet.

Quelle: n-tv.de