Panorama

"Schreien, beißen, kratzen" Bei Übergriffen auf Oktoberfest

Mit der richtigen Vorbereitung gegen sexuelle Übergriffe können sich Frauen und Mädchen nach Ansicht der Polizei unbeschwert auch auf dem Münchner Oktoberfest (22. September bis 7. Oktober) vergnügen. Frauen und Mädchen, die sich angegriffen fühlten, sollten sich mit aller Kraft wehren. "Tun sie alles, was sonst nicht erlaubt ist: schreien, beißen, kratzen, um sich schlagen", sagte Kriminalhauptkommissarin Stephanie Badewitz in München. Außerdem sollten Frauen "möglichst selbstbewusst auftreten und nicht den Anschein eines leichten Opfers erwecken".

Wichtig sei es auch, den Heimweg vorher genau zu planen und immer noch genug Geld für ein Taxi in der Tasche zu haben. Opfer sollen laut Badewitz zudem immer Hilfe einfordern und zwar, indem sie Passanten konkret ansprechen. "Sagen Sie direkt: Sie da mit dem roten Hut, helfen Sie mir."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen