Panorama

Gruselphänomen erreicht NRW Bewaffneter Horror-Clown erschreckt Männer

Anfangs waren nur die USA von den üblen Clown-Angriffen betroffen. Jetzt kommt es auch in Deutschland zum ersten Zwischenfall. Eine verkleidete Person erschreckt in Wesel nachts zwei Männer. Er ist sogar bewaffnet.

Das eigenartige Phänomen der Grusel-Clowns aus den USA scheint jetzt auch Deutschland zu erreichen: Ein bewaffneter Clown hat in Wesel am Niederrhein zwei junge Männer erschreckt. Der maskierte Verkleidete habe nachts am Bahnhof mit einer Pistole hantiert und ein Messer dabei gehabt, berichtete die Polizei. 

Als die beiden 17 und 22 Jahre alten Männer sich in der Nacht zu Samstag dem Clown näherten, bedrohte dieser sie auf Deutsch und Englisch. Dann türmte der etwa 1,85 Meter große Unbekannte. Er trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Clownsmaske mit roten Lippen und roter Nase. Am Sonntag war noch unklar, wer das Schreckgespenst war. Es habe keine weiteren Vorfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Seit etwa zwei Jahren machen unheimliche Clowns in den Vereinigten Staaten die Straßen unsicher. Die Maskierten machen sich einen schlechten Spaß daraus, anderen Menschen aufzulauern und sie - oft mit Waffen - zu erschrecken. Als Videos tauchen die unheimlichen Streiche dann oft im Internet auf.

Auch in Großbritannien wurden bereits Clowns gesichtet. In Schweden gab es bereits einen Verletzten. Dort hatte eine mit einer Clownsmaske vermummte Person mit einem Messer auf einen Jugendlichen eingestochen und war anschließend geflüchtet.

Quelle: ntv.de, vck/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen