Panorama

Weite Teile Europas betroffen Blauzungenkrankheit grassiert

Die Blauzungenkrankheit, eine gefährliche Tierinfektion, ist nach Einschätzung der EU-Kommission in Europa auf dem Vormarsch. Die Kommission und die 27 EU-Staaten beschlossen deshalb in Brüssel, Vorbeuge- und Sicherheitsmaßnahmen sowie die Meldepflicht zu verschärfen. Auch für Teile Großbritanniens gelten nun nach den Angaben erstmals Auflagen.

Die Krankheit befällt Schafe, Ziegen und Rinder. Die EU-Experten verständigten sich darauf, die Risikogebiete auf Teile Südostenglands, Frankreichs, Dänemarks, Tschechiens und Portugal auszudehnen. Seit August 2006 registrierte die EU 23.500 Fälle. Auch in Deutschland sind viele Tiere infiziert.

Stechmücken übertragen das Virus. Für Menschen ist die Krankheit ungefährlich.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema